News /

Alien: Covenant - Langer TV-Trailer deutet Dr. Elizabeth Shaw an

Dieser Beitrag enthält Spoiler zum Ende von Prometheus. Wer den Film noch nicht gesehen hat und sich das Filmvergnügen nicht vermiesen möchte, liest besser nicht weiter.

Eines der bestgehütetsten Geheimnisse bei Alien: Covenant ist das Schicksal von Dr. Elizabeth Shaw. Dass der Charakter im Film auftauchen wird, ist bereits seit den Dreharbeiten bekannt. Schauspielerin Noomi Rapace hat wohl mehrere Wochen auf dem Filmset zugebracht. Wie Dr. Shaw allerdings in die Handlung integriert wird, bleibt wohl bis zum Kinostart weiterhin ein Geheimnis.

Ihre Rückkehr wird nun in einem neuen, langen TV-Spot kurz in den Mittelpunkt gerückt. Die Szene, in der Daniels (Katherine Waterston) im Inneren des fremden Raumschiffs mit ihrer Taschenlampe eine Halskette begutachtet, war bereits im allerersten Trailer zu sehen. Nun kann zweifelsfrei bestätigt werden, dass die dazu gehörige Erkennungsmarke zu Dr. Shaw gehört.

Am Ende von Prometheus machten sich die beiden einzigen Überlebenden Shaw und der Kopf des Androiden David (Michael Fassbender) mit einem Raumschiff der Konstrukteure auf die Suche nach deren Heimatplaneten. Kurz vor Drehbeginn zu Alien: Covenant hieß es zuerst, Noomi Rapace würde lediglich in einem Kurzauftritt zu sehen sein, danach wurde berichtet, sie wäre komplett aus der Handlung gestrichen. Im Juni 2016 wurde Rapace allerdings in Australien bei den Dreharbeiten gesichtet.

Spekulationen zufolge wird sie entweder in Rückblenden, in einem Prolog oder aber in einer überraschenden Wendung zum Ende des Films auftauchen.

Alien: Covenant kommt am 18. Mai in unsere Kinos.

 

Quelle: Robots & Dragons / Sebastian Lorenz


Tags: Alien: Covenant   Alien