News /

The Shannara Chronicles: Chronologie der wichtigsten Ereignisse

Wusstet ihr, dass The Shannara Chronicles auf einer Buchreihe basiert? Und wie jedes Fantasy-Werk spielt sich die Geschichte dabei über etliche Jahrhunderte ab. Bevor ihr euch also am 6. März auf Syfy die erste Folge ansieht, könnt ihr euch hier einen Überblick über die Chronologie der wichtigsten Ereignisse schaffen.

Syfy’s neue Serie The Shannara Chronicles beruht auf der von Terry Brooks verfassten Buchreihe. Die ersten Bücher wurden in  den 1970er Jahren veröffentlicht. Doch da sich die Geschichte über viele Jahrhunderte hinweg abspielt und es zahlreiche Bücher und Reihen dazu gibt, ist es sicherlich nicht von Nachteil, mehr über den historischen Hintergrund zu erfahren.

Aber Achtung: Es handelt sich hierbei um die Chronologie in den Büchern. Es gibt keine Gewähr, dass sich diese auch so in der Serie abspielt.

2100 Die Großen Kriege zerstören die Welt und ihre Zivilisation. Nach einer nuklearen Katastrophe mutieren die Menschen in vier verschiedene Spezien: die Trolle, die Zwerge, die Gnome und die Menschen.
3350 Erster Krieg der Rassen. Der Druide Brona findet ein dämonisches Buch namens „Ildatch“. Er will das Buch dafür benutzen, um die Welt zu beherrschen. Am Kopf der Armee der Menschen beginnt er eine Schlacht  gegen die anderen Rassen und verliert dabei sein Leben. Doch durch die Macht des Ildatch überlebt seine unheilvolle Seele.
3600 Zweiter Krieg der Rassen. Brona, König von Crane lässt alle Druiden töten, zerstört die Armee der Zwerge und wendet sich gegen die Elfen. Bremen, einer der wenigen Druiden, die überlebt haben, lässt ein magisches Schwert für den König der Elfen Jerle Shannara schmieden. Mit dieser Waffe besiegt er seine Feinde.
4100 Dritter Krieg der Rassen. Brona mobilisiert enreut die Trolle und Gnome gegen die Elfen, Zwerge und Menschen. Allanon, Adoptivsohn von Bremen und der letzte Druide von Paranor hilft Shea Ohmsford, der letzte Abkömmling von Jerle Shannara, das Schwert von Shannara wiederzufinden. Mit diesem Schwert, zerstört Shea endgültig den König Brona.
4150 Anfang der Geschichte von Die Elfensteine von Shannara und Krieg der Dämonen. Der Ellcrys-Baum stirbt und die Dämonen kehren in diese Welt zurück, um sich an die Elfen, ihre ewigen Feinde, zu rächen. Allanon und Will Ohmsford helfen Amberle, Enkelin des Elfenkönigs, die Samen Ellcrys‘ zu pflanzen.

 

Interessant und einzigartig an The Shannara Chronicles ist die Kombination von Fantasy und Science-Fiction: Da sich die Geschichte komplett in der Zukunft, in einer post-apokalyptischen Welt, abspielt, kann die Serie im Sci-Fi-Genre eingeordnet werden. Doch durch die vielen fantastischen Wesen gehört es auch dem Bereich Fantasy an. Dies unterscheidet The Shannara Chronicles von anderen Fantasy-Werken wie Herr der Ringe oder Games of Thrones.

Nach einer nuklearischen Katastrophe wurde die Zivilisation komplett ausgelöscht. Der nordamerikanische Kontinent wurde in die Vier Landen aufgeteilt: im Norden leben die Trolle, im Süden die Menschen, im Osten die Zwerge und im Westen die Elfen. Hinzu kommt die Dimension der Dämonen, die jedoch vom magichen Bauch Ellcrys von der Welt abgetrennt ist. In der ersten Staffel von The Shannara Chronicles ist die junge Prinzessin Amberle dazu auserwählt, den heiligen Baum Ellcrys zu beschützen. Durch eine Vision erfährt sie, dass der Baum in Gefahr ist. Gleichzeitig bekommen Wil Ohmsford (Austin Butler) und Allanon (Manu Bennett) eine Ahnung davon, dass sie der Prinzessin helfen müssen, ihre Mission zu erfüllen. Damit wird die Handlung des zweiten Teils der Trilogie von Shannara,  Die Elfensteine von Shannara, aufgegriffen.

Taucht ab dem 6. März um 20:15 Uhr in das fantastische, futureske Universum von The Shannara Chronicles auf Syfy ein!

Hier könnt ihr euch auch noch über die Entstehung der Serie in einem Interview mit Creator Al Gough schlau machen.


Tags: The Shannara Chronicles