Geist in der Maschine

Sheppard (Joe Flanigan) und seine Crew stehen nach einem Erforschungsflug plötzlich vor einem Problem: Irgendetwas hat die Kontrolle über alle elektronischen Systeme übernommen. Über eine plötzlich auf einem Bildschirm auftauchende Schrift beginnt etwas mit der Crew zu kommunizieren, was sich als Elizabeth Weir (Torri Higginson) ausgibt. Nachdem McKay (David Hewlett) diesem Wesen eine Computerstimme verschafft, erzählt es, dass Naniten das Wesen überzeugt hätten, seine Gestalt aufzugeben, um sich technologisch weiterzuentwickeln. Nicht alle glauben „Elizabeth“ und so eskaliert die Lage.