Derzeit auf Syfy zu sehen

Stargate: Universe

MO-FR ab 18.35 Uhr

Die dritte Serie des großartigen "Stargate"-Universums u.a. mit Robert Carlyle und Lou Diamond Phillips!

Nächste Episode

Uneins

25.12.2014 - 19:25

Uneins

25.12.2014 - 19:25

Dr. Nicholas Rush (Robert Carlyle) und Chloe (Elyse Levesque) werden von schlimmen Alpträumen heimgesucht. Diese Träume sind erstmals nach ihrer Gefangenschaft auf dem Raumschiff der Außerirdischen aufgetreten. Deshalb hegt Rush einen Verdacht: Möglicherweise ist irgendwo auf der Destiny ein Peilsender versteckt. Col. Young (Louis Ferreira) und Lt. Scott (Brian J. Smith) schenken dieser Theorie Glauben und lassen eine Suche im Schiffsrumpf durchführen. Schon bahnt sich die nächste Gefahr an: Eine Gruppe von Besatzungsmitgliedern droht mit Meuterei.

Weltraum

26.12.2014 - 04:25

Weltraum

26.12.2014 - 04:25

Col. Everett Young (Louis Ferreira) bereitet - unter Zuhilfenahme der Kommunikationssteine - ein Protokoll an die Erde vor. Er möchte von den jüngsten Todesfällen an Bord der Destiny berichten. Als er die Steine in Betrieb setzt, geschieht das Unglaubliche: Plötzlich wird sein Bewusstsein von einem unbekannten Wesen gelenkt. Für Young sind die mysteriösen Steine erstmal tabu, denn er hat Angst vor den Konsequenzen. Kurz nach dieser Störung kreuzt ein außerirdisches Raumschiff die Route der Destiny und verlangt deren Kapitulation. Die Fremden greifen an und verschleppen Chloe (Elyse Levesque).

Uneins

26.12.2014 - 05:10

Uneins

26.12.2014 - 05:10

Dr. Nicholas Rush (Robert Carlyle) und Chloe (Elyse Levesque) werden von schlimmen Alpträumen heimgesucht. Diese Träume sind erstmals nach ihrer Gefangenschaft auf dem Raumschiff der Außerirdischen aufgetreten. Deshalb hegt Rush einen Verdacht: Möglicherweise ist irgendwo auf der Destiny ein Peilsender versteckt. Col. Young (Louis Ferreira) und Lt. Scott (Brian J. Smith) schenken dieser Theorie Glauben und lassen eine Suche im Schiffsrumpf durchführen. Schon bahnt sich die nächste Gefahr an: Eine Gruppe von Besatzungsmitgliedern droht mit Meuterei.

Anzeige