News | 34 Monate

11 Hinweise aus den Marvel Comics im neuen Thor: Ragnarok Trailer

Der erste Trailer für Thor: Ragnarok von Regisseur Taika Waititi wurde veröffentlicht und er ist voller spannender Momente. Ob du über Cate Blanchett's wahnsinns-Look (und Moves) als Hela, Göttin der Unterwelt staunst, über das Aufgebot der Valkyries die auf ihren Pferden in den Kampf reiten kreischst, oder einfach nur über Gladiator Hulk ausflippst, wir empfinden das ganz genauso.

Es gibt außerdem mehrere Dinge die direkt aus den Seiten der Marvel Comics entnommen wurden. Wir werfen einen Blick auf den Trailer mit einigen direkten Vergleichen, um zu sehen wie der Film wirklich von der gedruckten Seite auf die Kinoleinwand kommen wird.

Thor Ragnarok Gladiator Hulk Header

 

1.       Mjolnir Zerbrochen

Thor’s magisch geladener Hammer Mjolnir wurde in den Seiten der Marvel Comics bereits einige Male zerbrochen, zuletzt in Thor Vol. 3 #601. In diesem Fall, hat Thor seinen Großvater Bor bekämpft und ihn so hart getroffen, dass er Mjolnir zum Teil zerbrochen hat. Der Hammer wurde außerdem vom Destroyer entzweigeschnitten, von Molecule Man komplett zerschmettert, nach einer Explosion durch den Celestial Exitar gebrochen, zerstört als ein dunkler Gott namens Perrikus ihn entzwei schnitt, von Storm Giants gegen andere Uru-Metallwaffen zerschmettert – also es ist ein geheimnisvoller Stein, aber es ist nur ein Stein, okay?


2.       Hela's behelmte Kopfbedeckung

Hela beweist erneut, dass Marvels Erfolg Comics vom Papier auf die Leinwand zu bringen weiterhin besteht, während sich andere Superhelden Film-Franchises vor Comic-ähnlichen Kostümen und Looks scheuen. Es wird gemunkelt, dass der gehörnte Helm für Hela eine Quelle der Kraft sein soll, der es ihr erlaubt all ihre Fähigkeiten zum vollen Potential zu kanalisieren, und wir sehen ihn vor allem an ihr als sie im Trailer riesige Menschengruppen bekämpft.


3.       Ist das die Odinswelt?

Hela ist dafür bekannt selbst einige verschiedene Schwerter zu schwingen, aber wir fragen uns, basierend darauf wie sie das Schwert hält, während sie Asgard für tot erklärt, und dem Fakt, dass der Film eigentlich Ragnarok heißt, ob das die Odinswelt ist. Odin hat immerhin selbst erklärt, dass der alternative Name des Schwertes Ragnarok lautet. Noch einmal, Hela hat selbst ein mächtiges Schwert, obwohl es normalerweise als ein viel längeres, spitzeres Ding dargestellt wird, und der Kontext lässt uns annehmen, dass im Film durchaus die Odinswelt dargestellt werden könnte.


4.       Valkyries auf Pegasussen!

Als bekannt wurde, dass Tessa Thompson die Rolle der Valkyrie in diesem Film spielen würde, war die nächste Frage automatisch: bekommen wir auch einen Pegasus? In der Szene die wie ein Flashback aussieht, sehen wir wie mehrere Valkyries und Pegasusse (Pegasi?) mit Hela in den Kampf ziehen. Nicht nur das kommt direkt aus den Comics, darüber hinaus sehen wir auch bereits die blauen, unverkennbaren Umhänge der Valkyries.


5.       Skurge the Executioner (Skurge der Henker)

Der von Karl Urban dargestellte Skurge scheint in seinem Großfilmdebut als Meister der Waffen und Helas Vollstrecker angemessen bösartig dargestellt zu werden. Der Charakter ist bekannt dafür, alle möglichen Waffen und sogar Gewehre zu schwingen (untypisch für die meisten Thor-verwandten Charaktere). Die Aufnahme im Trailer zeigt Skurge wie er zwei automatische Gewehre abfeuert, eine Szene die so direkt aus dem Comic stammen könnte.


6.       Kurzhaariger Thor

Als Thor Odinson in den Seiten der Marvel Comics als unwürdig erklärt wurde (und er Mjolnir nicht länger schwingen konnte) bekam er ebenfalls ein Umstyling welches den Kurzhaarschnitt beinhaltete. Der unwürdige Thor wird getrimmt, auch mit einem kurzen Bart. Er schnappt sich unterwegs außerdem eine weitere Waffe, die gottestötende Axt Jarnbjorn. Bereits in der Concept Art von Thor und Rocket in Avengers: Infinity War sag es so aus als würde er diese Axt schwingen, also bekommen wir diese eventuell auch im Film zu sehen.


7.       Jack Kirby Designs

Die Designs von Jack Kirby sind im ganzen Trailer zu sehen, von seinen unverkennbaren mittigen Kreisen und scharfen Linien, bis hin zur Waffe und dem Schild das Thor schwingt, diese sehen nämlich aus als seien sie Teil einer weit entfernten Maschine. Die Tür ist ein wunderbares Beispiel dafür – sie sieht aus als hätte sie direkt aus den Seiten von Kirby's Thor oder seiner kosmischen Arbeit für Marvel kopiert worden sein.



8.       Thor’s Helm in Action

Wenn wir schon von Kirby sprechen, ja wir erhaschen einen Blick auf Thor’s Helm, obwohl die ‚Flügel‘ darauf etwas praktischer zu sein scheinen als in der Traumsequenz die wir im ersten Thor Film zu sehen bekommen haben. Der Fakt, dass er diesen Helm im Kampf gegen Hulk trägt sollte einige Fans, die genau auf diesen Moment gewartet haben, durchaus glücklich machen.


9.       Sakaar Arena

Die Arena und der Gladiatoren-Planet Sakaar wurden direkt der Handlung aus Planet Hulk von Greg Pak, unter Zusammenarbeit mit den Künstlern Aaron Lopresti und Carlo Pagulayan, entnommen. Es wurde außerdem in einen animierten Film umgewandelt, in dem Hulk den Thor-Stellvertreter Ray Bill bekämpft. Alles in Sakaar dreht sich um diese gladiatorischen Wettkämpfe, die zwischen den stärksten Kriegern, welche von ihren Heimatplaneten entführt wurden, stattfinden; also ganz ähnlich wie es wahrscheinlich im Film gezeigt werden wird.


10.   Gladiator Hulk

Wenn wir schon von Gladiatoren sprechen, zu unserer Freude bekommen wir den bewaffneten, behelmten Gladiator Hulk in seiner ganzen Pracht zu sehen, welcher bereits letztes Jahr als Concept Art angekündigt wurde. Irgendwie scheint es etwas überflüssig, dass jemand mit beinahe kugelsicherer Haut einen Panzer trägt, aber es sieht einfach so badass aus, dass man es einfach nur lieben kann. Es scheint als hätte das Team der Marvel Studios die Comics und Hulk's Sammelfigur genau betrachtet, während sie an dem finalen Look für den Film gearbeitet haben.



11.   Jack Kirby's Celestials/Eternals?

Wir haben im Marvel Cinematic Universe bereits einige Celestials gesehen und jahrelang wurde bereits gemunkelt, dass eine Umsetzung mit den Eternals in Planung ist, aber bisher ist nichts konkretes passiert. Dennoch scheint die Figur die hinter dem Grandmaster gegen Ende des Trailers steht ganz klar einem alten Kirby Celestial Design entnommen zu sein. Mit der engen Beziehung zwischen Celestials und Eternals in den Comics, könnte dies also der erste Blick auf einen Eternal im MCU sein. Natürlich könnte es auch einfach nur ein großartiges Kirby Design sein, welches eingebaut wurde weil sie nicht darauf verzichten konnten.

Welche weiteren Marvel Comic Hinweise und Ostereier sind euch im ersten Thor: Ragnarok Trailer aufgefallen? Lasst es uns wissen.

Mehr zum Thema:

 

​​Quelle: Syfy Wire