News | 40 Monate

3 Gedanken zum ersten Thor-Ragnarok: Trailer

Der erste Trailer zu Thor: Ragnarok wurde veröffentlicht und nach der ersten Euphorie, gibt es ein paar Gedanken die wir uns zu Thor gemacht haben:

C9dnqs3xcaahhwg.jpg Large
  • Der Look: Thor: Ragnarok X Guardians of the Galaxy - Der Aufbau und Schnitt des Trailers erinnert sehr stark an Guardians of the Galaxy.
    Grundsätzlich finden wir das nicht schlecht, da Guardians of the Galaxy eines der schlagfertigsten Drehbücher der letzten Marvel-Jahre hatte. Bleibt nur zu hoffen, dass der Qualitätsanspruch kopiert wird und sich Thor: Ragnarok nicht zu einem Abklatsch von den Guardians entwickelt. Die Gefahr ist jedoch gering, da Hulk und Thor gut ausformulierte Figuren im Marvel-Universe sind, die genug Eigenständigkeit besitzen. Aber man weiß ja nie, was sichdie Hollywood-Studios am Ende einfallen lassen.
     
  • Die Musik: "The Immigrant Song" - Girl with the Dragon Tattoo vs. Wonder Woman vs. Thor Ragnarok
    Facebook Userin Manuela Stampe hat uns auf den Trailer-Song hingewiesen, der in einer anderen Version auch in "Girl with a Dragon Tattoo" verwendet wird. Wenn man sich den Refrain mit den Gitarrenriffs genauer anhört, bemerkt man auch eine gewisse Ähnlichkeit zur Amazonen-Saga Wonder Woman. Grundsätzlich finden wir die Musikauswahl für den Trailer gut, aber es besteht ein Grund zur Sorge, dass hier ein gewisses Recycling von Musik betrieben wird. Ein eigenständiger Theme-Song für Ragnarok wäre wünschenswert gewesen.

  • Hulk: Kommt Hulks Backstory einfach zu kurz?
    Wenn wir an die Comics "Planet Hulk" und "World War Hulk" denken, müsste es viel mehr Raum für Hulks Story geben. Wie geriet Hulk in Gefangenschaft. Was haben die Avengers damit zu tun? Und wird "World War Hulk" überhaupt angeteasert?

Fragen über Fragen, die hoffentlich im nächsten Thor: Ragnarok Trailer beantwortet werden.

Thor Ragnarok kommt am 3. November 2017 in die deutschen Kinos.

Hier der Trailer: