News /

Alien: Covenant - Danny McBride über seine Rolle und praktische Effekte

Auch Ridley Scott schließt sich dem aktuellen Trend an wird bei Alien: Covenant soviele praktische Effekte einsetzen, wie möglich. Dies erklärte Schauspieler Danny McBride, der im Interview mit dem Rolling Stone Magazine auch ein paar Details zu seiner Rolle enthüllt:

"Ich bin der Pilot des Raumschiffs Covenant, ein Kolonieschiff auf der Suche nach einem Planeten, wo man von vorn anfangen kann. Ich leite das Schiff. Ich wusste vorher nicht, ob es viel Green Screen geben wird, doch es ist alles sehr praktisch. Wenn man vor einem Alien flüchtet, gibt es wirklich einen Typen im Anzug, der hinter einem her ist.

Die Kulissen sind atemberaubend und man steht wirklich drin. Wir haben an einer Stelle auf dem Schiff mit schlechten Wetterbedingungen zu kämpfen und dieses gigantische Set ist an einer Aufhängung befestigt, bewegt sich hin und her. Man braucht gar nicht erst so zu tun, als ob."

Danny McBride WonderCon 2013

Foto: Gage Skidmore Uploaded by MyCanon (Danny McBride) [CC BY-SA 2.0 (//creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Neben McBride spielen Katherine Waterson (Daniels), Michael Fassbender (David), Noomi Rapace (Dr. Shaw), Billy Crudup, Demián Bichir, Carmen Ejogo, Jussie Smollett und Amy Seimetz die Hauptrollen.

Mit Alien: Covenant kehrt Regisseur Ridley Scott mit voller Wucht ins Alien-Universum zurück, obwohl er sich mit Prometheus noch in eine neue Richtung ohne die Xenomorphs bewegen wollte. Die Covenant landet auf einem paradiesisch anmutenden Planeten, der sich jedoch als gefährlicher Ort herausstellt. Dort treffen die Kolonisten auch auf David, den einzigen Überlebenden der gescheiterten Prometheus-Expedition.

Alien: Covenant kommt am 24. August 2017 in die Kinos.

Quelle: Robots & Dragons


Tags: Alien: Convenant   Alien