News | 55 Monate

Aquaman: Black Manta angeblicher Gegenspieler in der Comic-Verfilmung

Wie die Kollegen von TheWrap exklusiv erfahren haben wollen, wird Black Manta wohl den Gegenspieler zu Jason Momoas Aquaman in dem gleichnamigen Solo-Film geben. Black Manta gilt als einer der zähesten Widersacher des Superhelden und hat seit seinem erstmaligen Erscheinen 1967 bereits mehrere Ursprungsgeschichten angehäuft.

Aquaman Key Art Close Up

In seiner ursprünglichen Geschichte begann der junge autistische David, der später zu Black Manta wurde, die See zu hassen, als er entführt und gezwungen wurde, auf einem Schiff zu arbeiten. Als er Aquaman und seine Unterwasserfreunde sah, versuchte er, auf sich aufmerksam zu machen, doch diese sahen ihn nicht, also war David gezwungen, sich selbst zu befreien und seine Entführer zu töten. Seither sah er das Meer und seine Bewohner als kaltherzig und emotionslos an und machte es sich zur Aufgabe, eines Tages über die See zu herrschen. In dem neuesten Reboot des DC-Universums, The New 52, hat Aquaman versehentlich den Vater von Black Manta getötet, weswegen dieser auf Rache sinnt.

Welche Reinkarnation von Black Manta in dem Aquaman-Solo-Film, der 2018 in die Kinos kommen soll, zum Zuge kommen könnte, ist noch nicht bekannt, auch da eine offizielle Bestätigung von DC für einen Auftritt des Bösewichtes noch aussteht. Die Regie wird bei dem Film James Wan übernehmen, das Drehbuch stammt von Will Beall.

Quelle: Robots & Dragons