News | 20 Monate

Astrophysiker entdeckt Krypton auf Sternenkarte

Habt ihr euch auch schon mal gefragt, wo genau am Himmel der Planet Krypton wohl sein könnte? Dann hat euer Raten jetzt ein Ende, denn ein bekannter US-amerikanischer Astrophysiker hat genau festgestellt, wo sich Supermans Geburtsort befindet.

Der Planet Krypton

Dem Wissenschaftsmagazin Discover zufolge, hat DC Comics bei Neil deGrasse Tyson in Auftrag gegeben, die genaue Position von Krypton herauszufinden. Tyson ist der Direktor des New York Hayden Planetariums und ein führender Weltraumexperte.

Wir wussten bisher über Krypton nur, dass der Planet einen roten Stern namens Rao umkreist. Aber von diesen roten Sternen gibt es eine ganze Menge da draußen im Universum.

Tyson machte sich an die Arbeit und hat mittlerweile einen Gewinner auserkoren: einen sogenannten Roten Zwerg mit dem Label LHS 2520, der ungefähr 27 Lichtjahre von der Erde entfernt ist.

Der Stern ist ziemlich schwach: Er ist nur in etwa 1% so hell wie unsere Sonne, misst ein Drittel ihres Durchmessers und hat nur ein Viertel ihrer Masse. Auch ist er um etwa die Hälfte kälter als die Sonne. Dadurch liegt die Oberflächentemperatur auf Krypton irgendwo bei minus 160 Grad. Also müssten die Bewohner entweder immun gegen die Kälte sein oder sich sehr, sehr dick anziehen.

(Wo wir gerade davon sprechen, sah Krypton in dem Original Superman-Film aus dem Jahr 1978 nicht irgendwie kühl aus? Vielleicht waren die Filmemacher auf der richtigen Spur, ohne es überhaupt zu wissen.)

Auf jeden Fall ist ein Roter Zwerg die einzige Form eines roten Sterns, die in Frage kommt: sogenannte Rote Überriesen explodieren viel zu schnell, als dass sich darauf eine Zivilisation formen könnte. Und obwohl der Stern-Typ Rote Riesen ins Bild passen würde, gab es keine in dem Umkreis, der DC gepasst hätte.

Genau dieses Thema wird auch in dem Action Comic #14 aufgegriffen. In dem Comic besucht Superman das Hayden Planetarium, um sich Krypton anzuschauen. In der speziellen Ausgabe ist er 27 Jahre alt und da Krypton genau 27 Lichtjahre entfernt ist, können wir uns in etwa vorstellen, nach was genau er da oben sucht.

Auf jeden Fall ist es irgendwie beruhigend, endlich genau zu wissen, wo Superman herkommt.

Die Krypton Premiere läuft am 18. Oktober um 20.15 Uhr in einer Doppelfolge zum Auftakt. Anschließend zeigen wir wöchentlich die Wiederholung der Vorwochenfolge um 20.15 Uhr, gefolgt von der neuen Folge um 21.00 Uhr.



Extras