News | 31 Tage

Conan der Barbar: Die Geschichte eines Kriegers

Zur Ausstrahlung des Schwarzenegger-Klassikers am Mittwoch um 20.15 Uhr befassen wir uns heute mit dem Kult um den Film und seinen Ursprüngen.

01 Conan Der Barbar

von Stefan Ulsamer

Es gibt einige Charaktere die – obwohl oftmals verfilmt – doch mit einem bestimmten Darsteller auf besondere Weise verknüpft sind. Man denke an die Tarzan-Verfilmungen mit Johny Weismüller oder die Bond-Filme mit Sean Connery. Dies trifft auch auf den von Robert E. Howard erdachten Charakter Conan der Cimmerier zu. Obwohl später auch vom deutschen Bodybuilder Ralf Möller und dem aus Stargate Atlantis bekannten heutigen Weltstar Jason Momoa verkörpert, ist Arnold Schwarzeneggers Darstellung des wortkargen Kriegers Conan bis heute unvergessen geblieben.

Conan der Barbar, der im März 1982 seine Weltpremiere feierte, brachte dem österreichischen Kraftsportler, der sich zuvor schon in einigen kleineren Filmen als Schauspieler versuchte, den endgültigen internationalen Durchbruch.

langer Weg auf die Leinwand

Der stolze Barbar Conan wurde Anfang der 1930er Jahre von dem Texaner Robert E. Howard erdacht und in einer Reihe von Geschichten, die in dem Pulp-Fiction-Magazin Weird Tales erschienen, zum Leben erweckt. Nach dem Selbstmord des gerade einmal dreißigjährigen Howards im Jahr 1936 – der Autor galt Zeit seines Lebens als psychisch labil – wurden die 17 in Weird Tales erzählten Conan-Geschichten von unzähligen anderen Autoren fortgeführt und ab 1970 überaus erfolgreich von Marvel in einer langjährigen Comic-Reihe weitererzählt. Als der fantastische Film – ausgelöst durch den Riesenerfolg von Star Wars – Ende der 1970er Jahre ein großes Comeback in den Kinos erlebte, dauerte es nicht lange, bis der Charakter Conan auch auf den Schirmen einiger Hollywood-Produzenten erschien. Versuche, Ridley Scott, der in der Produktion von Alien steckte, den Regieposten schmackhaft zu machen, scheiterten. Ersatzweise sprang John Milius ein, ein Freund von George Lucas, der u. A. die Drehbücher zu Dirty Harry sowie Apocalypse Now geschrieben hatte und als Regisseur des Abenteuerfilms Der Wind und der Löwe mit Sean Connery im Jahr 1975 einen passablen Abenteuerfilm abgeliefert hatte.

02 Conan Der Barbar Thulsa Doom

Der Film

Die Dreharbeiten zu Conan der Barbar fanden 1980/81 vollständig in Spanien statt, das von Fels- und Sandwüsten bis hin zu verschneiten winterlichen Berglandschaften alle landschaftlichen Zutaten lieferte, um das vorzeitliche Fantasy-Abenteuer optisch eindrucksvoll zum Leben zu erwecken. Conan ist im Hyborischen Zeitalter angesiedelt, das zeitlich zwischen dem Untergang von Atlantis und den ersten (realen) Frühkulturen einzuordnen ist.

In Conan der Barbar begibt sich der von Arnold Schwarzenegger (der von John Milius und Produzent Dino de Laurentis lediglich aufgrund seiner eindrucksvollen physischen Präsenz verpflichtet wurde) verkörperte Titelheld auf die Suche nach dem fiesen Schurken Thulsa Doom, dem Anführer eines menschenopfernden Schlangenkultes. Dieser – imposant gespielt von James Earl Jones, der englischsprachigen „Originalstimme“ von Darth Vader – hatte bei einem Überfall auf Conans Heimatdorf einst dessen Eltern getötet und den jungen Conan anschließend in die Sklaverei verkauft. Auf dem Weg zur endgültigen Abrechnung mit Doom erlebt Conan jede Menge Abenteuer und lernt treue Freunde wie den Dieb Subotai (Gerry Lopez) und die Amazone Valeria (Sandahl Bergman) kennen.

Milius inszenierte Conan als relativ simple Rachegeschichte, in der nicht viel gesprochen wird, die audiovisuell dafür umso eindrucksvoller umgesetzt ist. Neben einigen der besten Schwertkämpfen der Kinogeschichte begeistert vor allem der bombastische, mystische Orchester-Soundtrack von Basil Poledouris, der durch den gezielten Einsatz von klassischen Instrumenten und großen Chören die Blaupause für stimmungsvolle Fantasy-Filmmusik lieferte, die noch heute zur Anwendung kommt.

03 Conan Der Barbar Valeria Conan Und Subotai

Wegweisend

Bei seiner Premiere 1982 begründete Conan der Barbar das Sword & Sorcery-Genre neu und diente als Inspiration für eine große Flut an filmischen Nachahmern. Conan selbst wurde von Schwarzenegger selbst noch einmal 1984 in Conan der Zerstörer verkörpert. Seit einigen Jahren gibt es immer wieder Gerüchte über einen weiteren Conan-Film mit dem österreichischen Superstar in der Hauptrolle, der die späteren Lebensjahre des Kriegers beleuchten soll. Wenn dieser Film so gut inszeniert wird, wie das Original aus dem Jahr 1982, dann kann er gerne kommen!

Conan der Barbar läuft am morgigen Mittwochabend um 20.15 Uhr bei SYFY.