News | 38 Monate

Darth Maul: Apprentice - Star-Wars-Fanfilm aus Deutschland

Ein sehenswerter Darth Maul Fanfilm der T7 Produktion

Darthmaulapprentice2

Da kann sich so manche Kinoproduktion noch eine Scheibe von abschneiden, was das Team um T7 Production mit dem Projekt Darth Maul: Apprentice auf die Beine gestellt hat. An die zwei Jahre hat die Produktion des Star-Wars-Fanfilms gedauert. 

Auch wenn T7 Production im letzten Jahr vor allem durch die Produktion sehr erfolgreicher Musikvideos für Namika, Mo Trip und Lena Meyer-Landrut in Erscheinung trat, so sind die Köpfe dahinter und die weiteren Beteiligten keine Unbekannten in der deutschen Fanszene. Die Filmschaffenden Shawn Bu und Vi-Dan Tran (beide aus NRW) haben bereits für den Kurzfilm Mr. und Mrs. Sith mit den Show- und Kostümfachleuten von Defcon Unlimited (Darth Maul/Talon) zusammengearbeitet und waren auch an diversen Stuntshoweinlagen hiesiger Conventions beteiligt. Vi-Dan Tran, der bei Darth Maul: Apprentice neben Kameraarbeit vor allem für die Actionszenen und Choreographie zuständig war, ist auch selbst als Stuntman tätig (u.a. James Bond 007 - Skyfall / Cloud Atlas) und war erst kürzlich für den Film The Foreigner Teil des Stuntteams von Jackie Chan.
Die Schauspieler Mathis Landwehr (Lasko - Die Faust Gottes) und Svenja Jung (Unter Uns/Die Mitte der Welt) schlüpften für die Verteidigung der "guten" Seite der Macht in Jedi-Roben.

Für den Fanfilm kamen also durchaus Profis ihres Faches zusammen, die uns an ihrer Leidenschaft für Star Wars so teilhaben lassen und zeigen, was auch mit kleinen Budget alles möglich ist.

Wie der Titel unschwer erahnen lässt, geht es in dem knapp 18minütigen Film, der mit reichlich beeindruckenden Spezialeffekten daherkommt, darum, Darth Maul etwas mehr Screentime und Hintergrundgeschichte zu geben, als er es in den originalen Kinofilmen bekommt. Doch seht selbst:

Quelle: Robots & Dragons