News | 38 Monate

Deadpool: größere Rolle für den X-Men-Mutant Colossus

Der Mutant Colossus war schon in X-Men, X2, X-Men: Der letzte Widerstand und X-Men: Zukunft ist Vergangenheit zu sehen, doch die Auftritte fielen eher gering aus. Wie Deadpool-Erfinder Rob Liefeld enthüllte, scheint der Mutant mit der Fähigkeit, seinen ganzen Körper in eine Stahl-ähnliche Substanz umzuwandeln, eine wesentlich größere Rolle im Deadpool-Kinofilm zu haben, als bisher gedacht. Im Trailer war Colossus bereits ganz kurz zu sehen, wie er Wade Wilson alias Deadpool gegen ein Auto schleudert. Wie Liefeld andeutet, stellt diese Szene nur einen Bruchteil dessen war, was wir von Colossus noch zu sehen bekommen werden.

Fpbroji 0 0

Wie X-Men-Produzent Simon Kinberg kürzlich bestätigte, gehören sowohl Deadpool als auch Gambit zum gemeinsamen Universum der X-Men-Filmreihe. Crossover der Hauptcharaktere sind sicher nur eine Frage der Zeit, doch bisher kleine Charaktere wie Colossus machen schon einmal den Anfang. Inwieweit Deadpool in die weiteren X-Men-Filme eingeflochten wird, hängt sicher auch vom finanziellen Erfolg der 60 Millionen Dollar teuren Comicverfilmung ab.

Colossus in allen Filmen ab X2 von Daniel Cudmore dargestellt. Für Deadpool lehnte er die Rolle jedoch ab, an seine Stelle tritt der Stuntman Andre Tricoteux. Der Charakter ist in seiner metallischen Form komplett computeranimiert.

Deadpool alias Wade Winston Wilson war zuerst als Bösewicht gedacht. Er wurde durch das Waffe-X-Program (bei dem auch Wolverine war) unsterblich gemacht. Erst danach stellte sich heraus, dass er Hautkrebs hat. Seitdem ist er körperlich entstellt und leidet an Schmerzen, kann aber nicht sterben. Deadpool ist psychisch labil und dafür bekannt, viel zu reden. Neben seiner Fähigkeit der Selbstheilung, die der von Wolverine ähnelt, ist er ein exzellenter Scharfschütze und Nahkämpfer. Außerdem spricht er vier Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch und Japanisch.

Hier das Video, im dem Liefeld über Colossus und seinen Auftritt in Deadpool spricht.

Quelle: Robots & Dragons