News | 38 Monate

Deadpool's Comicbuchautor Liefield hat ein neues Projekt

Gute Neuigkeiten für alle Deadpool-Fans: Der Autor der Comicbuchreihe hat ein weiteres Projekt für die Kinoleinwand am Start! 

Deadpool Reynolds 0.png

Marvel-Comicbuchautor Rob Liefield landet mit einem weiteren Werk auf den großen Bildschirm: Laut The Wrap soll nach Deadpool  Liefield's Extreme Universe von Graham King und Fundamental Films in Live-Action verfilmt werden. Akiva Goldsman (A Beautiful Mind, The Dark Tower und Transformers: The Last Knight) soll die Autoren für das Filmprojekt betreuen, das die Entwicklung eines Multi-Franchises, möglicherweise sogar eines Multi-Film-Franchises, zum Ziel hat.

In einem Statement erzählte Liefield, wie aufgeregt er sei, mit Goldsman und Kind zusammenzuarbeiten und diese Charaktere ins Leben zu rufen:

"In den letzten fast 25 Jahren - seit dem Start von Image Comics - habe ich mich glücklich schätzen können, die Macht und Kraft dieser Geschichten und Charaktere in ihrer Resonanz bei vielen Generationen von Comicbuchfans mitzuerleben. Nun in der Lage zu sein, mit den Kraftwerken Akiva Goldsman und Graham King zusammen zu arbeiten, diese fesselnden Charaktere und Konflikte auf der Kinoleinwand zum Leben zu erwecken, ist nichts Weniger als ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist."

Liefield's Extreme Universe besteht aus Charakteren wie Bloodstrike, Brigade, Lethal, Re-Gex, Cybrid, Bloodwulf, Battlestone, Kaboom und Nitro-Gen. Als King sich über das Projekt äußerte, beschrieb er Liefield's Fähigkeit, Geschichten zu erschaffen, als "einzigartig":

"Rob hat eine frappierende Fähigkeit, einzigartige Geschichten mit unvergesslichen Charakteren zu erschaffen und Extreme Universe ist da keine Ausnahme. Diese Geschichten sind fantastisch und ich könnte mir keine besseren Partner bei diesem Projekt vorstellen als Mark und sein Team bei Fundamental Films."

Doch bis es so weit ist, stehen euch noch viele weitere Marvel-Filme bevor, u.a. natürlich auch die Fortsetzung von Deadpool. Mehr dazu findet ihr hier!

Quelle: Heroic Hollywood