News | 11 Monate

Die fantastischen Kinostarts 2021 - Teil 3

Aktuell gibt es viele fantastische Kino-Franchises. Daher kann man sich eigentlich auf viele neue Blockbuster freuen. Seit vergangenem Jahr hat sich das jedoch grundlegend geändert. Wir beleuchten die (noch) geplanten Starts und die jener Filme, die bereits 2020 hätten laufen sollen in einer dreiteiligen Reihe. Den dritten Block stellen wir euch heute vor.

Morbius Trlr 01687 R A4

Hinweis:

Teil 3 der Artikelreihe. Teil 1 und Teil 2 findet ihr über den Link auf der rechten Seite.

*

Heute geht es weiter mit weiteren Filmen, die uns 2021 erwarten sollen. Wie und ob das in der aktuellen Lage möglich ist, müssen wir alle gemeinsam abwarten.

Ihr solltet euch aber in jedem Fall schon einmal die wichtigsten Termine aufschreiben. Verwendet aber am besten einen Bleistift und haltet das Radiergummi bereit, falls sich wieder etwas ändert.

Don’t Breathe 2

Geplant: 12. August 2021

Der erste Don’t Breathe war ein spannender, erschreckender, klaustrophobischer und verdammt gruseliger Horrorfilm. Jetzt ist Stephen Lang zurück, um ein paar Kidnapper auszuschalten. In der Fortsetzung lebt der blinde Mann (Lang) ein ruhiges Leben in einer Hütte. Als jedoch ein junges Mädchen entführt wird, das er bei sich aufgenommen hat, begibt er sich wieder auf die Jagd. Es wird interessant, zu sehen, ob das Gimmick des ersten Films ein zweites Mal funktionieren kann. Aber selbst wenn der Film nur halb so gut wird wie der erste, steht dem Publikum ein wilder Ritt bevor.

Candyman

Geplant: 26. August 2021

Ein Klassiker unter den Slasher-Franchises kehrt endlich zurück. Das Horror-Revival konnte 2020 nicht stattfinden und musste verschoben werden. Der Film stellt eine neue Geschichte über den übernatürlichen Killer dar, der mit Haken-Händen ausgestattet ist und schon im Original sehr viel Ärger verursachte. In den Hauptrollen des Reboots sind Yahya Abdul-Mateen II und Teyonah Parris zu sehen, während der ursprüngliche Star Berichten zufolge ebenfalls zurückkehren soll. Jordan Peele hat diese Neuauflage produziert, sodass sich das Warten garantiert lohnt.

Dune

Geplant: 30. September 2021 

Ein weiteres Science-Fiction-Epos, das zumindest für die US-Zuschauer gleichzeitig im Kino und bei HBO Max veröffentlicht wird. Hierbei handelt es sich um den ersten Teil eines Zweiteilers (auch wenn der zweite Film offiziell noch kein grünes Licht bekommen hat), der auf dem klassischen Science-Fiction-Roman von Frank Herbert basiert. Hierin geht es um eine Fehde um das kostbare „Spice“, das nur auf einer einzigen außerirdischen Welt existiert. Denis Villeneuve hat seine Verfilmung mit großen Stars wie Timothée Chalamet, Rebecca Ferguson, Oscar Isaac, Jason Momoa, Josh Brolin, Stellan Skarsgård, Dave Bautista, Zendaya und Javier Bardem besetzt.

Morbius

Geplant: 8. Oktober 2021

Ein weiterer großer Genre-Film, der eigentlich schon 2020 in die Kinos kommen sollte. Dieser Sony-Streifen wird nun 2021 eine wahre Flut an Filmen auslösen, die auf Marvel-Inhalten basieren. Im Film spielt Jared Leto den titelgebenden Protagonisten Michael Morbius, eine Nebenfigur im Spider-Man-Universum (gelegentlich ist er Bösewicht, manchmal ist er Antiheld). Dank fieser Experimente, die an ihm durchgeführt wurden, hat er sich in einen Vampir verwandelt. Über die Geschichte ist bisher noch nicht viel bekannt, aber man rechnet damit, dass der Film Teil des Spider-Man-Kanons sein soll. Sogar Michael Keaton könnte als Vulture wieder zurückkehren, den er bereits in Spider-Man: Homecoming gespielt hat.

Halloween Kills

Geplant: 14. Oktober 2021

Die Pandemie scheint das einzige zu sein, was Michael Myers aufhalten kann. Die Fortsetzung des Halloween-Revivals wurde aufgrund von Verzögerungen durch den Lockdown um ein Jahr verschoben. Die Produzenten meinen aber, dass sie nichts davon abhalten kann, den neuen Termin im Jahr 2021 einzuhalten. Der Film lässt Jamie Lee Curtis als Lori zurückkehren. Judy Greer spielt ihre erwachsene Tochter und Andi Marichak ihre Enkelin. Halloween Kills knüpft offenbar ziemlich direkt an die Ereignisse des Halloween-Films von 2018 an. Die Familie Stone versucht also immer noch, Myers aufzuhalten.

Snakes Eyes: G.I. Joe Origins

Geplant: 21. Oktober 2021

Das G.I.-Joe-Franchise kehrt auf die große Leinwand zurück. Dieses Mal erhofft man sich von einem Spin-Off etwas mehr Erfolg, der den bisherigen Filmen über das G.I.-Joe-Team verwehrt blieb. Hierbei soll die Ursprungsgeschichte des titelgebenden Soldaten Snake Eyes erzählt werden. Unter der Maske steckt Henry Golding. Snake Eye war schon immer eines der beliebtesten Mitglieder der Truppe aus der Spielzeug- und Zeichentrick-Serie. Mal sehen, ob ein Solo-Auftritt der richtige Ansatz ist, um dieses Franchise endlich zu einem Hit zu machen. 

Eternals

Geplant: 4. November 2021

Dieser Film verspricht einer der größten, schrägsten und ehrgeizigsten MCU-Projekte zu werden. Marvel hat jedes Mal einen Volltreffer gelandet, wenn es darum ging, weniger bekannte Stoffe auf die große Leinwand zu bringen – und mit einer Besetzung, zu der Schauspielerinnen und Schauspieler wie Angelina Jolie, Richard Madden, Kit Harington, Kumail Najiani und Salma Hayek gehören, schließt das Studio eine große Wette mit einem hohen Einsatz ab. Die Geschichte handelt von einer Spezies mysteriöser, unsterblicher Aliens, die versuchen, die Menschheit vor einer neuen Bedrohung zu schützen.

Mission Impossible 7

Geplant: 18. November 2021

Ein weiteres Opfer der Pandemie: Aufgrund der COVID-19-Sicherheitsvorkehrungen mussten die Dreharbeiten zur Fortsetzung des Mission-Impossible-Franchises verschoben werden – die Produktion wurde letztendlich wieder aufgenommen und der Kinostart ist nun für Ende 2021 geplant. Die Stars Tom Cruise, Ving Rhames und Simon Pegg kehren wieder zurück – dieses Mal allerdings stößt noch Agent-Carter-Star Hayley Atwell zum Ensemble hinzu. Über die Handlung ist nichts bekannt, aber wie auch immer die Story aussehen wird, es sind wieder viele wilde Stunts zu erwarten.

Spider-Man 3

Geplant: 16. Dezember 2021

Der nächste Spider-Man-Film mit Tom Holland in der Titelrolle scheint wesentlich verrückter zu werden als seine Vorgänger, denn die Fortsetzung soll angeblich die Stars aus den früheren Spider-Man-Filmen zurückbringen, also die Schauspieler aus der Toby-Maguire- und Andrew-Garfield-Ära. Außerdem ist bereits bekannt, dass Jamie Foxx als Electro und Alfred Molina als Doctor Octopus zurückkehren werden. Mit Garfield und Maguire würde es also die dreifache Dosis Spider-Man-Multiversum-Action geben. Allerdings handelt es sich hierbei lediglich um Gerüchte. Aber ganz egal, wie das Ganze ausgeht, es könnte einer der größten und ambitioniertesten Spidey-Filme daraus entstehen, der jemals produziert wurde.

Matrix 4

Geplant: 23. Dezember 2021

Es ist schon lange her, dass wir das Matrix-Universum besucht haben, aber die Hauptdarsteller Keeanu Reeves und Carrie-Anne Moss kehren zurück. Auch die ursprüngliche Co-Regisseurin Lana Wachowski steht wieder hinter der Kamera. Über die Handlung ist bisher wenig bekannt, aber es besteht kein Zweifel, dass es sich um einen der am meisten erwarteten Science-Fiction-Filme des Jahres handelt. Für die US-Zuschauer wird auch diese Warner-Produktion rechtzeitig zu Weihnachten zur selben Zeit auf dem Streaming-Service HBO Max und im Kino zu sehen sein.  

Noch ohne Startdatum

Darüber hinaus gibt es noch einige Filme, die im Jahr 2021 starten könnten. Ein genauer Zeitpunkt ist allerdings noch nicht bekannt, weil auch diese Produktionen verschoben wurden. Hierzu gehören Malignant, Black Adam (obwohl dieser es wahrscheinlich nicht mehr pünktlich für einen Kinostart im Jahr 2021 schaffen wird) und eine ganze Menge mehr. Dann kommen noch Filme wie The Batman, Doctor Strange 2, Tomb Raider 2 und Jurassic World: Dominion, die allerdings auf 2022 verlegt wurden.       

Das war es mit unseren fantastischen Filmen für 2021. Drücken wir gemeinsam die Daumen für etwas mehr Normalität in diesem Jahr.

*

Dieser Artikel wurde von Stefan Turiak von Moin Moin Medien im Auftrag von SYFY.de übersetzt.

Der Originalartikel stammt von SYFY.com und wurde von Trent Moore geschrieben.