News | 35 Monate

Doctor Strange: Interview mit Cumberbatch über Thor: Ragnarok und Infinity War

Es ist nur wenige Monate her, als Doctor Strange in den deutschen Kinos Premiere feierte. Nun kommt schon die DVD raus. Zum Anlass gibt's für euch ein interessantes Interview mit Hauptdarsteller Cumberbatch und Benedict Wong - mit dabei sind auch Informationen über ihre Auftritte in zukünftigen Marvel-Projekten. 

Doctor Strange

Im Rahmen der Erscheinung der DVD und Blu-Ray Versionen von Doctor Strange hat sich Entertainment Tonight die zwei Darsteller Benedict Cumberbatch und Benedict Wong geschnappt, um sich über den Film selbst, aber auch über ihre geplanten Auftritte in Thor: Ragnarok und Avengers: Infinity War zu unterhalten.  

Cumberbatch, der in der Hauptrolle des Dr. Stephen Strange zu sehen ist, spricht im Folgenden über die Szene, in der die Älteste (gespielt von Tilda Swinton) seine Figur in das Multiversum eintreten lässt:

"Ich denke, dass fast die gesamte Sequenz, in der sie seinen Geist für das Multiversum öffnet, sehr ergreifend war. Das ist eine verdammt krasse Aufgabe für das Visual Effects Departement und meiner Meinung nach haben sie es geschafft. Es ist mehr als nur eine "Wam, Bam, Danke"-Nummer oder eine Verschönerung im Film. Es ist auf ganz eigene Art und Weise und zu Recht etwas tief Bedeutsames geworden. Es ist unglaublich lustig und komisch und wie ein falscher Trip, aber auch sehr ergreifend."

Dann sprach der britische Schauspieler die Szene mit Thor (gespielt von Chris Hemsworth) an und nutzte die Gelegenheit, um etwas mehr über seinen Auftritt in Thor: Ragnarok zu verraten:

"Chris is toll und er spielt eine großartige Figur. Es war eine super Interaktion und es könnte sein, dass man in Thor [Ragnarok] ein bisschen mehr davon zu sehen kriegt. Aber ja, das ist alles, was ich sagen werde."

Benedict Wong, der in Doctor Strange den Zauberer Wong verkörpert, war etwas zögerlich, was einen Auftritt in Avengers: Infinity War betrifft. Doch im Folgenden teilt er euch mit, mit welchem Charakter er "rein hypothetisch" gerne zu sehen sein würde:

"Da ich ein Spider-Man-Fan bin, würde ich die Konstellation von Wong und dem schwingenden Spinnenweber mögen. Das wäre echt cool. Als ich aufgewachsen bin, habe ich als Kind Spider-Man Comicbücher gesammelt und jetzt bin ich ein großes Kind, und irgendwie dazu eingeladen zu sein, in einem Marvel-Film mitzuwirken und wirklich ein Teil davon zu sein - es ist wirklich ein Traum."

Ein anderes Thema, über das Hauptdarsteller Cumberbatch sprach, bezog sich auf seinen Ersatz in bestimmten Szenen von Infinity War. Da er einen sehr vollen Terminkalender hat, soll er im neusten Avenger-Film manchmal durch ein Stand-In ersetzt werden:

"Ja, ich denke, das ist ein wenig übertrieben. Ich meine, hört zu, es gibt ziemlich viel, was im Marvel Cinematic Universe und in jedem Comic Universe gemacht werden kann. Ob es darum geht, eine Schwangerschaft zu verstecken oder jemanden da zu haben, der auf der anderen Seite der Welt ist - es gibt nur weniges, was sie ohne dich machen können. Also ja, keine Sorge, ich werde da sein."

Zu Infinity War verriet er nur noch:

"Ich habe ein Skript und ich bin dabei, es zu lesen, und es wird ein sehr, sehr großer Spaß."

Hier noch das komplette Interview:

Marvel's Doctor Strange ist ab 9. März auf DVD und Blu-Ray in Deutschland erhältlich. Thor: Ragnarok kommt am 26. Oktober 2017 in die deutschen Kinos. Avengers: Infinity War soll dann am 26. April 2018 in Deutschland zu sehen sein.

Quelle: Heroic Hollywood