News | 32 Monate

Forest Whitaker übernimmt Rolle in Marvels Black Panther

2018 steht ein neuer Solo-Film von Marvel an: Black Panther. Uns ist der afrikanische Superheld bereits aus Captain America: Civil War bekannt, indem er an der Seite von Iron Man kämpft. Neu dazu gekommen zur bisher schon hoch renommierten Besetzung ist Forest Whitaker.

Black Panther Marvel

Nachdem der Superheld Black Panther bereits in Marvels Captain America: Civil War erschien, kommt nun Anfang 2018 ein eigener Film über ihn heraus. Und dafür läuft schon die Suche nach den geeigneten Schauspielern. Bereits gecastet wurden Chadwich Boseman in der Hauptrolle, Michael B. Jordan als Erik Killmonger, Lupita Nyong´o als Nakia, Danai Gurira als Okoye und Winston Baku als M´Baku.

Laut Variety schließt sich Oscar-Gewinner Forest Whitaker der Truppe an. Whitaker wird die Rolle des Zuri, erfahrener Staatsmann Wakandas und Alliierter Black Panthers, übernehmen.  Seinen Oscar als bester Schauspieler gewann er für seine Rolle als Idi Amin in „The Last King of Scotland“ (2006). Noch dieses Jahr wird er in Deutschland ab 10. November im ET-Drama „Arrival“ als Colonel Weber und ab dem 15. Dezember in „Rogue One: A Star Wars Story“ als Saw Gerrera zu sehen sein.

Mit Whitaker wurden noch zwei weitere Besetzungen bekannt gegeben. So wird Daniel Kaluuya  - aktuell schon im Trailer vom Horrorfilm „Get out“ in der Rolle des Chris zu sehen – die Rolle von W´Kabi übernehmen. Bereits aus „Captain America: Civil War“ bekannt, wird Florence Kasumba erneut in die Rolle der Ayo, Mitglied der Dora Milaje - Black Panther´s Security-Team - , schlüpfen.

Doch bis wir Whitaker und co. in „Black Panther“ unter der Regieleitung von Ryan Coogler bestaunen können, werden wir uns wohl noch bis zum 16. Februar 2018 gedulden müssen.