News | 38 Monate

James Gunn hat mit Marvel über seine Idee eines Moon Knight Films gesprochen

Während Guardians of the Galaxy Regisseur James Gunn der gewöhnliche Badass-Charakter auf Twitter ist, sagte er er hätte eine „tolle Idee für einen [Moon Knight] Film.“, als Antwort zur Frage ob Moon Knight möglicherweise irgendwann zu den Guardians hinzustoßen könnte.

Moon Knight 2

Gunn bestätigte, dass er bereits die Marvel Studios über seine Idee informiert habe, aber alle Hände voll mit Guardians of the Galaxy Vol. 2 (und vorraussichtlich auch einem potentiellen dritten Film) zu tun habe. Moon Knight soll Gerüchten zufolge als Charakter in der nächsten großen geplanten Verfilmung zu sehen sein. Fans wünschen sich eine Netflix Serie was höchst plausibel ist, da die Marvel Shows auf der Streaming Plattform oftmals ein düsteres, reifes Setting haben. Gunns Idee eines Films birgt wahrscheinlich ein höheres Risiko jedoch gleichzeitig eventuell auch einen höheren Erfolg, sollte ein neuer Charakter in Phase 4 neben den Guardians, Doctor Strange und Spider Man, welche in den Fortsetzungen im Zeitrahmen von 2019-2010 dominieren werden, vorgestellt werden. Wenn Guardians 3 im Sommer 2020 in die Kinos kommen sollte, könnte Gunn den Charakter eventuell danach in Angriff nehmen.

Obwohl der Marvel Superheld Moon Knight einige Gemeinsamkeiten mit verkleideten Helden wie Batman hat, so unterscheidet er sich doch in seinem mystischen Ursprung. Dieser beinhaltet einen ägyptischen Gott des Mondes, welcher Moon Knights zweites Ich wiederbelebt, der Söldner Marc Spector, Knights Avatar auf der Erde. Darüber hinaus leidet Spector nach seiner Verwandlung weiterhin unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung und wird dadurch manchmal zum Multimillionär Unternehmer oder auch zum Taxifahrer.

Guardians of the Galaxy Vol.2 kommt am 27. April 2017 in die deutschen Kinos.

Quelle: Heroic Hollywood