News | 54 Monate

Justice League: J.K. Simmons spielt einen harten Jim Gordon

Der beliebte Schauspieler J. K. Simmons (Sam Raimis Spider-Man-Trilogie) wurde für seine Rolle in Justice League zum Fitnessstudio-Stammbesucher und stemmt regelmäßig Gewichte. Seine Inkarnation von Commissioner Jim Gordon wird sich von bisherigen Inkarnationen stark unterscheiden und soll wesentlich proaktiver, aktiver und härter sein.

Justiceleague2

Bereits vor einigen Wochen machten Fotos des Schauspielers in sozialen Netzwerken die Runde, die ihn beim Krafttraining zeigten (siehe unten). Im Interview mit Entertainment Weekly erklärt Simmons die Notwendigkeit:

"Die Leute meiner Generation kennen Commissioner Gordon als diesen fröhlichen, ineffektiven Weihnachtsmann-Typ. Mit den Jahren hat er in den Comics aber auch diese harte Seite entwickelt. Mir gefällt, dass wir diese Seite hoffentlich noch weiter erforschen werden. [...]
Man lebt in einem Universum, in dem es recht schwer ist, neben jemanden wie Batman auch hart zu wirken. Ich mag die Vorstellung, dass Commissioner Gordon allein klarkommt - für Batman einen echten Partner darstellt und keiner, der nur das Bat-Signal anschaltet und dann 'Batman! Hilfe!' schreit. [...]

Mir hat die Erfahrung bisher viel Freude bereitet und ich drücke die Daumen, dass wenn es weitergeht, ich Commissioner Gordon noch in einer Handvoll Filmen spielen kann."

Simmons wird in einigen Wochen wieder in London vor die Kamera treten. Die Dreharbeiten zu Justice League laufen noch bis Ende Oktober. Der Film kommt am 17. November 2017 in die Kinos.

 

This is #JKSimmons getting ready for the #JusticeLeague movie. Good God! @dccomics @wbpictures #CommissionerGordon

A photo posted by TheRochaSays (@therochasays) on

Quelle: Robots & Dragons