News | 35 Monate

Leonard Nimoy Doku erscheint in den USA rund um Star Trek Jahrestag

Noch in diesem Jahr wird ein Dokumentarfilm über den großartigen Leonard Nimoy erscheinen – und zwar zu einem historischen Datum.

Leonardadamnimoy.png

Laut dem Onlinenewsportal Deadline hat sich der unabhängige Filmvertrieb Gravitas Ventures die Rechte an For the Love of Spock gesichert, einem Dokumentarfilm über Leonard Nimoy, seines Zeichens Mr. Spock und Vater des Star Trek Regisseurs Adam Nimoy. Das Erscheinungsdatum wurde mit 9. September festgesetzt und liegt damit einen Tag nach dem „The Man Trap“, die allererste Folge der Originalserie, vor 50 Jahren ihre Premiere auf NBC feierte (am 8. September).

Die Premiere von For the Love of Spock fand letzten Monat auf dem Tribeca Film Festival in New York statt. Dort bekam man nicht nur bisher unbekannte Familienfotos und Home Videos zu Gesicht – um die zu bekommen, hilft es gewaltig, wenn der Regisseur gleichzeitig der Sohn des Filmstars ist – der Film bietet auch Interviews mit Mitgliedern des Original Star Trek Casts William Shatner and Geroge Takei.

Star Trek Regisseur J.J. Abrams, Big Bang Theory Star Jim Parson and derzeitigen Star Trek Schauspielern Simon Pegg, Zoe Saldana und Nimoys Nachfolger als Spock Zachary Quinto.

Auch Nolan Gallagher, der Gründer und CEO von Gravitas Ventures äußerte sich zu der Doku:

„Es ist kein Geheimnis, dass Star Trek international beliebt ist und der Welt gezeigt hat, was es bedeutet auf und abseits der Bildschirme eine globale Gemeinschaft zu sein. Für uns ist es eine Ehre mit Adam Nimoy zusammenzuarbeiten und wir freuen uns darauf den Film einem breiten Publikum zugänglich zu machen, besonders in so einem wichtigen Jahr in der Star Trek Geschichte.“

Das Erscheinungsdatum ist alles andere als Zufall. Paramount Pictures, Eigentümer der Filmreihe und Teilfinanziers der Doku, plant zahlreiche Events rund um den 50ten Jahrestag der Originalserie. Das Film Studio begann damit diesen Monat, als es eine Straße auf dessen Besitz in Hollywood in Leonard Nimoy Way umbenannten, in Ehren des beliebten Schauspielers, der im Februar 2015 im Alter von 83 Jahren verstarb. Natürlich erscheint am 22. Juli auch ein neuer Film mit der derzeitigen Star Trek Besetzung unter dem Titel Star Trek Beyond.

Da ist es nur logisch, dass auch For the Love of Spock Teil dieser Festlichkeiten ist, oder nicht?