News | 38 Monate

Lucasfilm nimmt Stellung zu Gerücht um Prinzessin Leia

Der tragische Tod von Star Wars Liebling Carrie Fisher,  ließ Lucasfilm in einer unangenehmen Lage in Bezug auf die neue Star Wars Saga, welche bereits angelaufen ist, zurück. Nun scheint es als könnten wir glücklicherweise ein eher unangenehmes Gerücht aus der Welt schaffen. 

Princess Leia

In einem Statement hat Lucasfilm ausdrücklich klar gemacht, dass sie keinerlei Absicht haben Prinzessin Leia künftig mit Computer-Technik zu erschaffen.

Nachdem bereits Grand Moff Tarkin (welcher ursprünglich von Peter Cushing gespielt wurde) als digitale Animation in Rogue One zu sehen war, sah es so aus als könne sich das Studio diesen Verlauf auch für Leia vorstellen. 
Gott sei Dank werden wir jedoch in den nächsten beiden Filmen keine digitale Leia zu sehen bekommen, welche auf gespenstische Art und Weise wieder hergestellt wurde.

Hier ein Auszug aus dem Statement des Studios:

Normalerweise reagieren wir nicht auf Fan- oder Pressespekulationen aber momentan ist ein Gerücht im Umlauf, zu welchem wir uns gerne äußern möchten. Wir möchten unseren  Fans versichern, dass Lucasfilm keinerlei Pläne verfolgt Prinzessin bzw. General Leia Organa auf digitale Weise wiederzubeleben. Carrie Fisher war, ist und wird immer Teil der Lucasfilm-Familie sein. Sie war unsere Prinzessin, unser General und viel wichtiger unsere Freundin. Ihr Verlust schmerzt uns immer noch sehr. Wir schätzen ihr Andenken  und ihr Vermächtnis als Prinzessin Leia und werden stets bestrebt sein alles was sie für Star Wars gegeben hat, in Ehren zu halten.

Berichten zufolge hatte Fisher bereits die meisten ihrer Szenen für Episode VIII gedreht, allerdings gibt es dennoch keine Aussagen darüber wie mit ihrem Charakter in Episode IX umgegangen wird. Momentan scheint es, als würde Leia aus dem Drehbuch gestrichen werden, wenngleich ebenfalls die Option für ein Recasting der Figur besteht. 

Star Wars Episode VIII wird ab dem 14. Dezember 2017 auf den Leinwänden der deutschen Kinos zu sehen sein. 

Quelle: Blastr