News | 52 Monate

Neue Details und Spoiler zu Batman v Superman: Dawn of Justice

Es haben wieder einige neue, teilweise spoilerlastige Details zu Batman v Superman: Dawn of Justice den Weg ins Netz gefunden. Die DC-Comicverfilmung erweitert schlagartig das DC Shared Universe, welches mit Man of Steel (2013) begann und nun mit zwei Filmen pro Jahr stetig ausgebaut wird.

Ukos93c

Jeremy Irons übernimmt die Rolle von Bruce Waynes loyalem Butler Alfred Pennyworth. Einem Bericht bei What Culture zufolge wird die Geschichte des Charakters für Batman v Superman umgestaltet. So scheint er weniger der Butler als vielmehr ein Bodyguard zu sein. Er hat Bruce Wayne nach dem Tod seiner Eltern in Selbstverteidigung unterrichtet, auf Grundlage von Fähigkeiten, die er bei der Air Force erwarb. Inzwischen ist Alfred der Sicherheitschef und maßgeblich mitverantwortlich bei der Entwicklung von Bruce Waynes technischen Spielereien.

Latino Review berichtet, dass der Film wohl noch mehr polarisieren wird als Man of Steel. Man beruft sich dabei auf Aussagen von Leuten, die den Film angeblich bereits gesehen haben. Via Moviepilot kommen Informationen, dass Jena Malone die Rolle von Barbara Gordon übernimmt. Auch wird das alte Gerücht, dass Jared Letos Joker einen Cameo hinlegt, neu aufgewärmt.

Zwei weitere Tracks aus Hans Zimmers Soundtrack zum Film sind bei Soundcloud online. Die Ausschnitte der Tracks "The Red Capes are Coming" und "Their War Here" könnt ihr euch hier anhören:

Die Laufzeit des Films wurde mit 2 Stunden 31 Minuten bestätigt. (Cinemablend)

Zuguterletzt gibt es noch einen kurzen Trailer, in dem das neue Batmobil zu sehen ist.

Die Kinofilme des DC Shared Universe im Überblick:

  • Batman v Superman: Dawn of Justice (24. März),
  • Suicide Squad (August 2016),
  • Wonder Woman (Juni 2017),
  • Justice League Part One (November 2017),
  • The Flash (März 2018),
  • Aquaman (Juli 2018),
  • Shazam (April 2019),
  • Justice League Part Two (Juni 2019),
  • Cyborg (April 2020) und
  • Green Lantern Corps (Juni 2020).

Quelle: Robots & Dragons