News | 38 Monate

Neue Gerüchte über Darth Vader und Co in Star Wars: Rogue One

Es ist kein Geheimnis, dass Lucasfilm eine Menge Zeit auf Star Wars Revivals verwendet, um uns daran zu erinnern, warum wir die Filmreihe lieben. In Das Erwachen der Macht bekamen wir alles von Darth Vaders Maske bis zum Millennium Falken zu sehen und Star Wars Rebels gab uns alle unsere Lieblingscharaktere zurück, von Yoda bis Lando Calrissian. Der Trick ist es, das Alte mit dem Neuen zu verschmelzen oder manches Mal das Alte ganz einfach wieder neu aussehen zu lassen. Das deutlichste Beispiel könnte in dem Zusammenhang Rogue One werden, der erste Film der Star Wars Anthology Reihe, der noch dieses Jahr herauskommen wird. Regisseur Gareth Edwards erzählt uns wie Prinzessin Leia zu den Plänen des Todessterns kam, was immerhin der Auftakt zum ersten Star Wars Film ist. Wir können uns also auf einige Rückblicke gefasst machen. Wie viele genau wissen wir nicht, ein paar Berichte liefern aber spannende Hinweise.

Darthvader

Achtung: SPOILER für Rogue One folgen

Wir haben also bereits gehört, dass Darth Vader womöglich einen Auftritt haben wird. Das ist wenig überraschend nachdem er eine Hauptfigur im Imperium und essenziell für die Existenz des Todessterns ist. Was wir bislang nicht wussten, war, wie stark Vader vertreten sein wird. Möglich wären immerhin auch ein einfacher Cameoauftritt oder eine Art Reaktionsszene, in der er über den Diebstahl der Pläne erfährt und loszieht um Leia festzunehmen. Einem neuen Bericht von Making Star Wars zu Folge soll seine Rolle allerdings wesentlich umfangreicher sein – inklusive Actionszenen. Woher wollen die das wissen? Nun ja, deren Quellen berichten, dass mehrere Rüstungsanzüge und eben auch „Stunt Anzüge“ für Vaders Auftritt gefertigt wurden. Außerdem sollen Storyboards mit verschiedenen Kampfszenen zwischen ihm und Rebellensoldaten existieren, in denen Vader „Gegner mit seinem Schwert zerstückelt, Körper vor sich als menschliche Schilde schweben lässt“ und so weiter. Diese Szenen scheinen brutaler als alles was wir bisher von Darth Vader gesehen haben.

Das ist doch interessant, immerhin sehen wir Vader sonst eigentlich nie wirklich in Action, abgesehen von One-on-One Kampfszenen in der Originaltrilogie. Wenn man genauer darüber nachdenkt, kommt er meistens nach der Schlacht dazu, umringt von Sturmtrupplern, um den Schaden einzuschätzen. In Serien wie Rebels und in aktuellen Marvel Comics wird er als weit aktiverer Kämpfer dargestellt, wobei er unglaubliche Kunststücke mit der Macht vollführt. Es gibt also ein paar Kostproben und solche Szenen auf einer großen Leinwand zu sehen könnte  aufregend werden. Natürlich ist all das unbestätigt, jedoch berichten auch JoBlos Quellen von Vaders Auftritt im Film und davon, dass er eine „weit größere Rolle als ursprünglich gedacht“ übernimmt, was uns wiederum auf Actionszenen hoffen lässt.

Apropos JoBlo: Deren Bericht verrät auch einige andere Leckerbissen über den Film. Anscheinend können wir mit einem neuen Droiden rechnen, der vom Imperium zu den Rebellen übergelaufen ist und womöglich als Motion-Capture-Rolle von Alan Tudyk gespielt wird. Außerdem scheinen die Gerüchte über Sturmtruppler in komplett schwarzer Rüstung wahr, die unter dem Namen „Death Troopers“ auftreten (I like, aber ich kann schon die „Warum waren sie dann nicht in der Originaltrilogie, wenn sie jetzt auf einmal existieren“ Fragen hören). Zudem werden wir AT-ATs und ein neues TIE-Fighter Design sehen. Spannend auch ein neuer Hauptcharakter namens Cashen, von dem wir aber noch nicht wissen, um was für eine Rolle es sich handelt.

All das wird spannend, das echte Highlight ist aber Vader. In wenigen Monaten könnten wir unseren Lieblingsbösewicht auf der Leinwand dabei beobachten, wie er Action-Kunststücke vollführt, wie wir sie noch nie von ihm gesehen haben. Während manche einer neuerlichen Wiederbelebung des Charakters vielleicht etwas skeptisch gegenüber stehen, könnte die volle Macht von Lord Vader im Kino möglicherweise das Beste an Rogue One werden.

Star Wars: Rogue Ones offizieller Filmstart ist am 16. Dezember.

Autor: Matthew Jackson / Übersetzung: Manuela Szinovatz / Quelle: blast.com