News | 41 Monate

Neuer Director für die Agents of S.H.I.E.L.D. in Staffel 4

Logos2

Bereits im Finale der dritten Staffel von Agents of S.H.I.E.L.D. haben die Zuschauer erfahren, dass die titelgebende Geheimagentenorganisation einen neuen Chef hat. Nach den Geschehnissen im Staffelfinale gab es einen Zeitsprung, währendem Director Coulson anscheinend von seinem bisherigen Posten zurückgetreten ist. Wer genau der neue Chef von S.H.I.E.L.D. ist, blieb zunächst noch ungeklärt. Nun gibt es aber zumindest schon einmal einen entsprechenden Darsteller.

Deadline zufolge wurde Jason O’Mara (Resident Evil: Extinction) verpflichtet, um die Rolle des Hauptverantwortlichen der Geheimagentenorganisation in Staffel 4 zu spielen. Um welche Figur es sich dabei genau handelt, ist bisher noch unbekannt. Allerdings soll die Rolle Comicwurzeln haben, die bis in die 40er Jahren zurückgehen.

O'Mara ist damit der zweite neue Charakter in der kommenden Staffel von Agents of S.H.I.E.L.D., der den Sprung von den Comis auf die TV-Bildschirme macht. Auch der Ghost Ride soll im Herbst sein Debüt in der Serie feiern. Bei der Figur handelt es sich um Robbie Reyes, der letzten Inkarnation des Ghost Riders. Reyes hatte seinen ersten Auftritt im Mai 2014 und übernahm die Rolle des Ghost Riders, nachdem er irrtümlich niedergeschossen wurde. 

Agents of S.H.I.E.L.D. kehrt am 20. September auf die amerikanischen Bildschirme zurück. Im Gegensatz zum Vorjahr zeigt der Sender ABC die Serie nun nicht mehr um 21 Uhr, sondern eine Stunde später.


Quelle: Robots&Dragons