News /

Nicht tot zu kriegen! Resident Evil: Extinction läuft heute auf SYFY

Der dritte von sechs Teilen aus der Resident-Evil-Reihe gilt vielen Fans als einer der besten. SYFY zeigt den Streifen mit Milla Jovovich heute ab 20.15 Uhr.

Präsentiert von: Björn Sülter


Denkt man an Resident Evil, fällt vielen direkt die Spieleserie ein, in der seit 1996 elf Hauptspiele und diverse Ableger erschienen sind. Die als Inbegriff des Survival Horror geltende Reihe führt den Spieler zumeist aus einer Third-Person-Perspektive durch beinharte und düstere Abenteuer.

Beinhart und düster sind allerdings auch die Filme, die geschrieben und produziert von Paul W. S. Anderson (Event Horizon, Alien vs. Predator, Death Race), seit 2002 regelmäßig erscheinen. Über sechs Teile durften die Fans sich bisher freuen.

Als Hauptfigur ist seit der ersten Ausgabe Alice mit von der Partie. Die von Milla Jovovich (Das fünfte Element) gespielte Heldin ist eine Ex-Mitarbeiterin der Umbrella Corporation, die in den Spielen wie in den Filmen für die finsteren Machenschaften im Hintergrund sorgt. Fun fact am Rande: Alice kam in der Spielereihe ursprünglich nicht vor und ist eine Schöpfung der Filmumsetzung.

Im ersten Teil mit dem schlichten Titel Resident Evil wurde in einem unterirdischen Genforschungslabor das tödliche T-Virus freigesetzt. An der Seite eines Spezialkommandos musste Alice sich durch das Labor kämpfen und entkam schließlich an die Oberfläche. Nach ihrer Festnahme am Ende des Films wurde Alice für biogenetische Experimente missbraucht und entwickelte dadurch übernatürliche Kräfte.

Im zweiten Teil namens Resident Evil: Apocalypse floh sie an der Seite der Polizistin Jill Valentine aus der durch Zombies verseuchten Stadt Racoon City. Nach dem Endkampf gegen einen durch Umbrella erzeugten Mutanten gelang ihr schließlich die Flucht ...

Kein guter Tag zum Sterben

Fünf Jahre sind seit den Ereignissen des zweiten Teils vergangen. Wie Alice nach ihrer Rettung aus Racoon City erkennen musste, hat sich das T-Virus inzwischen weltweit ausgebreitet und nichts als karges Ödland und Zombiehorden auf allen Kontinenten zurückgelassen. Sie schließt sich anderen Überlebenden an, die auf dem Weg nach Alaska sind. Ihr Weg führt durch die Gluthitze der Mojave Wüste ...

Einige Figuren und Darsteller kehrten diesmal nicht zurück. Sienna Guillory (Jill Valentine) steigt erst im vierten Teil wieder ein und auf Thomas Kretschmann (Major Cain) und Sandrine Holt (Terri Morales) musste die Reihe nach dem zweiten Teil komplett verzichten. Dafür war aber Jason O'Mara (Terra Nova) einmalig dabei. Zum Einsatz kam neben Milla Jovovich aber auch wieder der beliebte Mime Iain Glen (Ser Jorah aus Game of Thrones) in der Rolle des. Dr. Alexander Isaacs.

Die Dreharbeiten wurden diesmal komplett in Mexiko vorgenommen, während man beim ersten (Deutschland, Kanada) und zweiten Teil (Kanada) noch anders verfahren war. Diese Entscheidung sorgt in visueller Hinsicht für einen apokalyptisch angehauchten Streifen, der sich in seiner Ästhetik stark von den Vorgängern abhebt und damit durchweg überzeugen kann.

Mit 148 Millionen US-Dollar Gesamteinspielergebnis weltweit handelte es sich um den zum damaligen Zeitpunkt erfolgreichsten Film der Reihe, der mit rund 45 Millionen Dollar Produktionskosten auch günstig genug war, um ein drittes Mal direkt per Kinoauswertung die Gewinnzone zu erreichen. Inzwischen hat die Filmserie bei unter 300 Millionen Dollar Produktionskosten bereits über eine Milliarde Dollar weltweit eingespielt. Kein Wunder also, dass man seitens der Verantwortlichen noch lange nicht genug hat.

Ein Reboot wurde 2017 angekündigt und mit James Wan (Saw, The Conjuring, Aquaman) als Produzenten besetzt. Nachdem in Johannes Roberts (Sanitarium) ein (weiter) Drehbuchautor und Regisseur gefunden wurde, verließ Wan jedoch das Projekt. Wie es weitergeht, ist somit zwar aktuell unklar, dass es weitergeht aber letztlich nur eine Frage der Zeit. Konzentrieren will man sich in jedem Fall wieder mehr auf die Survival-Aspekte der Spielereihe, neue Figuren und Horror.

Bis es so weit ist, begleiten wir aber einfach weiter Alice durch ihre Abenteuer. Am besten schon heute Abend.

Resident Evil: Extinction läuft am heutigen Dienstag ab 20.15 Uhr auf SYFY.

Resident Evil


Tags: Resident Evil