News | 36 Monate

Patrick Stewart bestätigt seine Rolle in Wolverine 3

Per Twitter bestätigte Patrick Stewart seine Rolle als Professor X im kommenden dritten Teil von Wolverine.

Wolverine Last Time

Mit den Hashtags #ProfessorX, #Wolverine3 gab der mittlerweile 76-jährige Schauspieler über Twitter bekannt, dass er im kommenden, noch unbetitelten Wolverine-Film wieder seine Rolle als Anführer der X-Men übernehmen wird.

Bereits zuvor hatte der Produzent des Films, Hutch Parker, Stewarts Auftritt in Wolverine 3 bestätigt. Es war bis heute allerdings nicht klar, welche Rolle Stewart übernehmen werde. Natürlich war es allerdings zu erwarten, dass er Professor X verköpern würde, daher auch Stewarts Kommentar über das "am schlechtesten gehütete Geheimnis".

Die Dreharbeiten zu Wolverine 3 haben bereits begonnen. Nach Angaben des Produzenten und Drehbuchautoren Simon Kinberg, der an der Entstehung des Films beteiligt ist, werde der dritte Teil in der Zukunft spielen, ein R-Rating (vergleichbar mit der deutschen "Ab 18"-Freigabe) haben und sich "wie ein Western" anfühlen. Ob es Bezüge zur Zeitline der neuen Trilogie, die mit X-Men: Apocalypse ihren Abschluss feiern wird, geben wird, oder sich der Film auf die Zeitlinie der ersten drei X-Men-Filme konzentrieren wird, ist noch nicht bekannt. Die Endsequenz in Wolverine: Der Weg des Kriegers (2013) zeigte den Titelcharakter, wie er an einem Flughafen von Magneto (Sir Ian McKellen) und Professor X (Patrick Stewart) in Empfang genommen wird.

Auch in X-Men: Apocalypse hat Hugh Jackman als Wolverine einen kurzen Auftritt. Der australische Schauspieler hat den Charakter bereits seit dem ersten X-Men-Film aus dem Jahr 2000 dargestellt und wird dies in Wolverine 3 wohl zum letzten Mal tun.

Der dritte Film um den unsterblichen Mutanten soll im März 2017 in die Kinos kommen.

Quelle: Robots & Dragons