News | 1 Monat

Reality-TV von der ISS als neues Sommerhaus der Stars?

Eine neue Reality-TV-Show möchte Zivilisten zur ISS schicken. Wir haben uns die verrückten Pläne einmal genauer angeschaut.

Iss 0

Reality-TV kennt keine Grenzen – nicht einmal die Internationale Raumstation ist unerreichbar. Eine Produktionsfirma unternimmt beispiellose und noch nie zuvor dagewesene Anstrengungen, um einen künftigen außergewöhnlichen Doku-Star mit einer Reise zur ISS zu belohnen. Das Unternehmen hat Berichten zufolge einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen – natürlich wird die ganze Geschichte im Fernsehen übertragen.

Falls alles nach Plan geht, veranstaltet die Produktionsfirma einen TV-Wettbewerb, um eine würdige Kandidatin oder einen würdigen Kandidaten für den Flug in den Orbit zu finden. Wie das Branchenmagazin Deadline berichtet, ist der Deal bereits abgeschlossen, der dem Gewinner einen Platz auf der ISS zusichert. Hierbei handelt es sich um eine geplante Mission, die im Jahr 2023 stattfinden soll. Die Zuschauer bekämen die ganze Sache in einer Sendung namens Space Hero zu sehen – diese wird die Auswahl der ersten Gruppe angehender Weltraumtouristen beinhalten. Hierzu gehören die Herausforderungen, die sie meistern müssen, um zu gewinnen, sowie die eigentliche Mission, bei der die Titelheldin oder der Titelheld an Bord eines SpaceX-Dragon-Raumschiffes zur ISS geschickt wird.

Während das Konzept offensichtlich darauf abzielt, aus einer durchschnittlichen Person ohne spezielle Raumfahrt-Ausbildung einen angehenden Astronauten zu machen, soll Space Hero angeblich die Idee, einen Frischling in die niedrige Erdumlaufbahn zu schießen, mit etwas … Schwerkraft versehen. „Die ausgewählten Kandidatinnen und Kandidaten werden ein umfangreiches Training absolvieren und sich Herausforderungen stellen, bei denen ihre physische, mentale und emotionale Widerstandsfähigkeit getestet wird; Qualitäten, die für einen Astronauten im Weltraum unerlässlich sind“, berichtet Deadline. Das Magazin fügte außerdem hinzu, dass die Reihe wahrscheinlich weltweit Zuschauer mit einbeziehen wird, um an eine live übertragene Abstimmung teilzunehmen, um die Gewinnerin oder den Gewinner zu bestimmen.

Auf welche Weise auch immer sie oder er ausgewählt wird, die siegreiche Weltraumheldin oder der -held kann sich auf einen 10-tägigen Aufenthalt auf der ISS einstellen. Dem Bericht zufolge könnte dieser Aufenthalt an Bord sogar eine bewusstseinserweiternde, lehrreiche STEM-Forschung-Komponente (Science, Technology, Engineering und Mathematik) enthalten, falls sich die aktuellen Verhandlungen mit der NASA als erfolgreich erweisen sollten. Zu diesem Zweck arbeitet die von den Unternehmern Thomas Reemer und Deborah Sass gegründete und vom ehemaligen New-Corp-Vorstandsmitglied Marty Pompadur geleitete Produktionsfirma mit dem texanischen Luft- und Raumfahrthersteller Axiom Space zusammen, der irgendwann im nächsten Jahr eigene kommerzielle Missionen zur ISS starten möchte. Axiom Space arbeitet dafür angeblich sogar an einem eigenen Raummodul, das den Astronauten einen Lebensraum für langfristige und privat gecharterte Flüge zur Raumstation bieten soll.  

Bislang steht Space Hero noch am Beginn eines TV-Deals. Deswegen wissen wir noch nicht, welchen Sender wir einschalten müssen, um zu sehen, wie sich das erste weltraumbasierte Reality-TV-Drama entwickeln wird. Die Sendung soll jedoch idealerweise bald erscheinen. „Dafür werden eine globale Streaming-Plattform und diverse Partnerschaften mit Rundfunkanstalten in jedem Land, inklusive den USA, in Betracht gezogen“, heißt es in dem Deadline-Bericht. Wir können leider auch noch nicht sagen, wie der Auswahlprozess für die zivilen Kandidaten ablaufen oder wann dieser stattfinden soll. Sobald wir diese Informationen vorliegen haben, werden wir sie selbstverständlich weitergeben … oder vielleicht halten wir es geheim, damit wir selbst bessere Chancen haben, als Weltraumhelden ins All zu reisen.

*

Dieser Artikel wurde von Stefan Turiak von Moin Moin Medien im Auftrag von SYFY.de übersetzt.

Der Originalartikel stammt von SYFY.com und wurde von Benjamin Bullard geschrieben.