News | 15 Tage

Resident Alien: Rückblick auf Episode 1.08 - Abgrund des Todes

Zur morgigen neunten Episode von Resident Alien auf SYFY blicken wir auf die achte zurück und geben euch ein paar Informationen an die Hand.

Resident Alien S01e08 Featured

von Björn Sülter

Seit einigen Wochen schon läuft auf SYFY die neue SF-Serie Resident Alien als deutsche TV-Premiere. Begleitend blicken wir jede Woche auf die letzte Episode zurück und stimmen euch auf die weiteren Abenteuer von Dr. Harry Vanderspeigle ein.

Was war los?

Harry, Asta und D’arcy sind in einer Gletscherspalte gefangen. Aufgrund seiner schweren Verletzungen kann Harry seine menschliche Tarnung nur noch mit Mühe und teilweise aufrecht erhalten. Daher findet Asta die Wahrheit über ihn heraus und steht vor der Entscheidung, ihn sterben zu lassen oder ihm das Leben zu retten. Derweil macht man sich im Dorf um die Vermissten Sorgen und General McCallister möchte den Piloten des Raumschiffs endlich fassen ...

Resident Alien S01 Epi01 0253 (1)

Und wie war es so?

Nachdem man den Cliffhanger der sechsten Episode (Wird Harry gefangen genommen?) sehr schnell auflöste, gehen die Macher diesmal ganz anders vor. Der Sturz in den Gletscher von Harry, Asta und D´arcy setzt Ereignisse in Gang, die für die Figuren und die Serie eine Neuausrichtung darstellen. Der englische Titel der Episode End of the World As We Know It macht das übrigens überdeutlich, während der deutsche Titel Abgrund des Todes eher reißerisch flach daherkommt. Nein, es ist das Ende der Welt wie wir sie kennen. Asta erfährt nämlich die Wahrheit über Harry und braucht erstaunlich wenig Zeit, ihren Schock und die Abscheu zu überwinden. Für sie ist klar, dass sie Harry helfen möchte. Das Band zwischen den beiden ist in der kurzen Zeit schon ausreichend dick geknüpft worden. So stark, dass Harry in ihr eine Verbündete besitzt, die sein Geheimnis bewahren will; sogar vor D´arcy, der Asta offenbar nicht wirklich über den Weg traut. Dafür vertraut sie sich nach der Flucht aus der Spalte aber direkt ihrem Vater Dan an, der wiederum auf Astas Urteilsvermögen setzt und an Bord ist.

All das steht in starkem Kontrast zu Harrys Gedankenwelt. Als er am Ende darüber fabuliert, dass er nun endlich sein Gerät zurück erhalten hat und in Kürze acht Milliarden Menschen sterben werden, kann man ihm das keine Sekunde glauben. Er klammert sich immer noch an einen Auftrag, der für ihn längst unmöglich geworden ist. Die Handlungen von Asta und Dan sollten ihm schnell klar werden lassen, dass er einen anderen Weg für sich finden muss.

Im Hintergrund bringt General McCallister ihre Schergen in Stellung, die sich dabei auch dem kleinen Max bereits gefährlich annähern. Dessen Eltern schrieb man derweil eine kleine Beziehungsstudie, die aber nur wenig Sinn im Gesamtkontext ergibt, aber immerhin Spaß macht. Das unsympathische Verhalten von Big Black gibt dafür weiter Rätsel auf, insbesondere bei seinen aus dem Nichts kommenden (und albernen) Beziehungstipps. Das Kleinkindverhalten von ihm und dem Bürgermeister (Stichwort: Jalousie) geriet dafür aber wirklich witzig.

Fazit

Kurz vor dem Staffelende präsentiert uns die Serie die bisher ernsthafteste Episode des jungen Formats und konzentriert sich dabei fast vollständig auf die Dynamik zwischen Harry und Asta, deren Beziehung sich durch die Ereignisse drastisch verändert und auf einen neuen Level gehoben wird.

Für die Szenen in der Gletscherspalte nahm man sich erfreulicherweise viel Zeit, während der Rest der Handlung deutlich dahinter zurücktrat. Dadurch war es auch möglich uns nebenbei einen Harry zu präsentieren, der mehr Einblicke in sein Seelenleben und seine Kultur als je zuvor erlaubte.

Bester Dialog

Harry zeigt Gefühle: Ich habe 342 Kinder und machte mir nie um sie Sorgen. Doch jetzt kann ich nicht aufhören, an Nummer 62 zu denken. Es hat meine Augen.

FAKTEN

  • Deutscher Titel: Abgrund des Todes
  • Originaltitel: End of the World As We Know It
  • Erstausstrahlung USA: Mittwoch, 17. März 2021
  • Erstausstrahlung Deutschland: Donnerstag, 27. Mai 2021
  • Autor: Taylor Christian
  • Regisseur: Shannon Kohli

Die erste Staffel von Resident Alien läuft jeden Donnerstag um 20.15 Uhr als exklusive TV-Premiere auf SYFY mit jeweils einer neuen Folge pro Woche. Alle Folgen sind nach der jeweiligen Ausstrahlung auch auf Abruf verfügbar. Übrigens: Die zweite Staffel ist in den USA bereits bestellt worden. 

Wir von SYFY wünschen weiterhin galaktische Unterhaltung mit den zehn Episoden der ersten Staffel!

Post7