News /

Serienperlen bei SYFY für ein großartiges 2019: Midnight, Texas

Auch in diesem Jahr finden wieder spannende neue Serien und Staffeln den Weg ins SYFY-Programm. Wir stellen euch heute die erste vor. Unbedingt reinschauen!

Präsentiert von: Björn Sülter


Es wird wieder ein spannendes Jahr für Genre-Fans. SYFY zeigt von verschiedenen Serien weitere Staffeln oder holt deutsche TV-Premieren ins Programm. In dieser mehrteiligen Reihe stellen wir euch Serienperlen vor, die ihr schon bald bei SYFY genießen könnt.

Mitternacht in Texas

Charlaine Harris ist seit der Umsetzung ihrer Sookie-Stackhouse-Romanserie in das HBO-Format True Blood in Hollywood keine Unbekannte mehr. Sieben Staffeln mit 80 Episoden und ein Haufen Preise verschafften der Autorin noch weiteren Auftrieb.

Der Sender Hallmark wagte sich danach an eine Adaption ihrer Aurora-Teagarden-Bücher in die Serie The Aurora Teagarden Mysteries, die aus inzwischen neun Fernsehfilmen besteht und Candace Cameron Bure (Full House, Fuller House) in der Hauptrolle an der Seite von Lexa Doig (Andromeda) zeigt.

Mit Midnight, Texas machte sich dann erstmals ein großes Network an eine Umsetzung: NBC. Der Sender wählte die dreiteilige Romanreihe aus, die zwischen 2014 und 2016 veröffentlicht wurde und offiziell als Trilogie läuft.

Monica Owusu-Green (Alias, Lost, Fringe) wurde als Showrunnerin ausgewählt und erhielt eine Bestellung für zunächst zehn Episoden in der ersten Staffel.

Für die verschiedenen Figuren der Vorlage bediente man sich bei weniger großen Namen: Francois Arnaud (Die Borgias, Blindspot) erhielt die Hauptrolle des Manfred Bernardo. Vertrauter war da schon das Gesicht von Peter Mensah, der bereits in Spartacus, True Blood, Sleepy Hollow oder Star Trek: Enterprise mitgewirkt hatte.

Leider musste Owusu-Green die Serie nach der ersten Staffel verlassen und wurde durch Nicole Snyder und Eric Charmelo ersetzt, da NBC weder mit der Ausrichtung der Serie noch mit den Quoten wirklich glücklich war. An dieser Entwicklung sieht man einmal mehr, wie wichtig das Vertrauen und die Geduld eines Senders ist. Bei HBO oder einem anderen kleineren Spartensender wäre das Format vermutlich deutlich besser aufgehoben gewesen. So kam es wie es kommen musste: Aufgrund sinkender Reichweiten beendete NBC die Serie nach nur 19 Episoden.

Das sollte jedoch keinen Genre-Fan von einem Blick auf die Show abhalten. Sie entführt die Zuschauer in eine Stadt voller Dämonen, Geister und Vampire und bietet dabei spannende und übernatürliche Serienunterhaltung, was auch anhand der offiziellen Kurzzusammenfassung des Inhalts deutlich wird:

Auf der Flucht vor seiner Vergangenheit wird der junge Hellseher Manfred Bernardo vom Geist seiner Großmutter heimgesucht, welche ihm erzählt, in Midnight, Texas, Zuflucht zu suchen. Dort wird er eine Gemeinschaft voller unterschiedlicher Charaktere finden, die ihm helfen kann - darunter ein Vampir, eine Hexe, ein gefallener Engel, ein Dämon und ein Gestaltwandler. Midnight sieht sich zahlreichen Bedrohungen aus der Außenwelt ausgesetzt, als der Neuankömmling die Gemeinde betritt.

Für einen ersten Eindruck könnt ihr euch auch einfach den Trailer anschauen! Leben muss man somit einzig mit einem offenen Ende. Bis dahin bieten die vorhandenen Episoden aber beste Unterhaltung für Fans von Serie wie True Blood.

SYFY zeigt zeigt beide Staffeln von Midnight, Texas als exklusive TV-Premiere ab dem 31. Januar 2019 ab 20.15 Uhr. Anschließend laufen die neuen Folgen immer donnerstags um 21.00 Uhr und um 20.15 Uhr die Wiederholung der Vorwochenfolge.


Tags: Midnight Texas   True Blood