News | 38 Monate

Star Trek Beyond: Featurette legt den Fokus auf den Gegner Krall

Der britische Schauspieler Idris Elba (Pacific Rim, Prometheus) übernimmt in Star Trek Beyond die Rolle des Außerirdischen Krall, dem Gegner von Kirk (Chris Pine) und seiner Crew. Der optische Wiedererkennungswert ist kaum vorhanden, Elbas Gesicht versteckt sich hinter einer Maske und jeder Menge Make-Up. Auch über die genauen Motive und seine Persönlichkeit ist bisher nur sehr wenig bekannt.

Star Trek Beyond Krall

Fest steht: Krall hasst die Föderation und hat dafür auch gute Gründe. Eine neue Featurette legt den Fokus auf den Schurken und lässt nicht nur Idris Elba, Kirk-Darsteller Chris Pine und Regisseur Justin Lin zu Wort kommen, sondern zeigt auch ein paar neue Szenen. Wie auch in der Classic-Serie scheint Kirk in einen oder mehrere Faustkämpfe verwickelt zu werden.

Der dritte Teil der Star-Trek-Filmreihe in der Kelvin-Zeitline (bisher auch als "Abrams-verse" bekannt) soll sich durch einen abenteuerlicheren Ton und einer freundlicheren Atmosphäre von den Vorgängern Star Trek (2009) und Star Trek Into Darkness (2013) abheben. Weitere Hauptrollen werden von Zachary Quinto (Spock), Karl Urban (McCoy), Simon Pegg (Scotty), Zoe Saldana (Uhura), Anton Yelchin (Chekov), John Cho (Sulu), Sofia Boutella (Jaylah), Joe Taslim (bekannt aus The Raid) und Shohreh Aghdashloo (bekannt aus The Expanse) übernommen.

Der Film wird am 20. Juli zur Comic Con in San Diego in einer besonderen Imax-Vorstellung unter freiem Himmel gezeigt, Komponist Michael Giacchino wird den Soundtrack live mit einem Orchester eingespielen. Bei uns in Deutschland kommt der Film am 21. Juli in die Kinos, in den USA ist es einen Tag später, am 22. Juli soweit.

Quelle: Robots & Dragons