News | 1 Monat

Star Trek: Enterprise - Guide: Aus dem Schatten von P'Jem aufs Schiff der Geister

Zum aktuellen Durchlauf von Star Trek: Enterprise bei SYFY präsentieren wir euch Fun Facts zu den ausgestrahlten Episoden. Heute lest ihr alles über Shrans Rückkehr, erhaltet Besuch von einigen Ferengi und erlebt Odo-Darsteller René Auberjonois in einer neuen Rolle.

Ent19

von Björn Sülter

Aktuell zeigt SYFY im Nachmittagsprogramm (jeweils um 13.45 Uhr und 14.35 Uhr) zwei Episoden aus Star Trek: Enterprise. Mit dieser Reihe begleiten wir euch durch die Serie und liefern euch zu den Episoden der Folgewoche einige Fun Facts. Heute geht es um die sechs Episoden von Mittwoch bis Freitag.

Shadows of P'Jem (Im Schatten von P'Jem)

  • Die Szene, als Archer und T'Pol aneinandergekettet sind und der Captain mit seinem Kopf zwischen die Brüste der Vulkanierin fällt, stellte eine besondere Herausforderung dar. Die Stars sollten nämlich direkt Morgens mit dieser Sequenz starten. Um das Eis zu brechen legte ein Mitarbeiter der Produktion den Song Love Shack von The B-52s auf. Das allgemeine Gelächter machte es allen Beteiligten leichter.
  • Jeffrey Combs, Vaughn Armstrong und Gregory Itzin sind (unter anderem) alle Veteranen von Star Trek: Deep Space Nine mit je zwei Rollen. Combs spielte dort Brunt und Weyoun, Armstrong Danar und Sekal und Itzin war als Inon Tandro in Dax (Der Fall "Dax") und als Hain in Who Mourns for Morn? (Wer trauert um Morn?) dabei. 

Die Episode läuft am Mittwoch um 13.45 Uhr.

Ent15

Shuttlepod One (Allein)

  • Dies ist die einzige Trek-Episode in der keine Nebenfiguren oder Stunt-Darsteller vorkommen. Einzig die sieben Hauptdarsteller sind beteiligt, wobei Anthony Montgomery alias Travis Mayweather aber nur zu hören ist.
  • Während der Dreharbeiten zu dieser Episode erfuhr Reed-Darsteller Dominic Keating, dass Rick Berman sein Bild rund zwei Jahre lang auf seinem Schreibtisch liegen hatte, nachdem Keating (vermeintlich erfolglos) für Star Trek: Voyager vorgesprochen hatte. "Sie hätten anrufen können!" soll er zu Berman daraufhin gesagt haben.
  • Der Whiskey ist mit Dorton´s Best beschriftet; dabei handelt es sich um eine Würdigung von Louise Dorton, die als Art Director an der Serie arbeitete.

Die Episode läuft am Mittwoch um 14.35 Uhr.

Ent16

Fusion (Die Verschmelzung)

  • Die Episode hieß zunächst Equilibrium. Als man bemerkte, dass auch eine DS9-Episode diesen Namen getragen hatte, änderte man ihn noch.
  • Robert Pine (Tavin) ist der Vater von Schauspieler Chris Pine, dem Kirk in den Reboot-Kinofilmen.
  • Wenn man in der Jazz-Club-Szene genau hinschaut, kann man hinter T'Pol etwas erkennen, das auch in Let He Who is Without Sin (Die Reise nach Risa) aus DS9, auf Ru'afos Schiff in Star Trek: Insurrection (Star Trek: Der Aufstand) und auf der Scimitar in Star Trek: Nemesis eingesetzt wurde.
  • T'Pol infiziert sich durch den erzwungenen Mind Meld mit dem Pa'nar Syndrom. Die Fortsetzung dieser Handlung findet in Stigma aus der zweiten Staffel statt.

Die Episode läuft am Donnerstag um 13.45 Uhr.

Ent17

Rogue Planet (Gesetze der Jagd)

  • Die Flaschen der Eska wurden in Star Trek: Deep Space Nine für Blutwein verwendet.
  • Der Soundeffekt der Formwandlerin war der gleiche, wie der eines sterbenden Gründers in DS9.
  • Die grün-leuchtenden Nachtsichtgeräte kamen nur hier in der Serie zum Einsatz.
  • Archer hat nicht gut aufgepasst: In seinem Logbuch sagt er, Reed und Tucker würden Sato zurück zur Enterprise bringen. Tucker war jedoch bei diesem Ausflug gar nicht Teil des Außenteams. Nur Reed brachte Sato zurück. Ob das die Historiker wohl später in den Wahnsinn trieb? Die Frage aller Fragen: Wo war Tucker wirklich? Was wurde hier vertuscht?

Die Episode läuft am Donnerstag um 14.35 Uhr.

Ent18

Acquisition (Raumpiraten)

  • In dieser Episode kommen Darsteller vor, die zusammen in jeder vorherigen Trek-Serie und sogar einem Film zu sehen waren. Als da wären: Jeffrey Combs als Tiron (Meridian), Kevin Mulkahey (Far Beyond the Stars/Jenseits der Sterne), Brunt und Weyoun (alle in DS9), Shran (in Star Trek: Enterprise) und Penk (in Tsunkatse aus Star Trek: Voyager). Clint Howard war zuvor Balok in The Corbomite Maneuver (Pokerspiele) aus der Originalserie und Grady in Past Tense, Part II (Gefangen in der Vergangenheit, Teil 2) aus DS9. Später spielte er noch einen Orioner in Will You Take My Hand? (Nimm meine Hand) aus Star Trek: Discovery. Ethan Phillips war Neelix in Star Trek: Voyager und den Große Proxy in False Profits (Das Wurmloch) aus der gleichen Serie. In TNG war er Dr. Farek in Ménage à Troi (Die Damen Troi) und der holographische Oberkellner in Star Trek: First Contact (Star Trek: Der erste Kontakt).
  • Man erfuhr an dieser Stelle den Namen der Ferengi nicht. Auf diese (zugegebenermaßen sehr simple) Weise wurde der Kanon bewahrt, da erst ein gewisser Captain Picard den ersten Kontakt herstellen würde. Ebenso verfuhr man dann später auch noch mit den Borg in Regeneration.
  • Die sechste Erwerbsregel der Ferengi lautet hier noch "Never let family get in the way of profit". Im 24. Jahrhundert wird sie sich dezent verändert haben und lautet "Never let family get in the way of opportunity".

Die Episode läuft am Freitag um 13.45 Uhr.

Ent19b

Oasis (Schiff der Geister)

  • Rene Auberjonois waren die Parallelen zur DS9-Episode Shadowplay (Die Illusion) durchaus aufgefallen und er berichtete sogar Scott Bakula darüber. Doch war er auch der Ansicht, dass Themen sich wiederholen müssten, wenn man jahrelang Serien dieser Art produzierte.
  • Brannon Braga, der sich mit Rick Berman und Stephen Beck die Story überlegt hatte, bezeichnete die Episode rückblickend als "schrecklich".
  • Der Fernsehmoderator Tim Bergeron durfte in dieser Episode als D'Marr mitspielen. Später kehrte er noch als Botschafter in einer kleinen Rolle zur Serie zurück.

Die Episode läuft am Freitag um 14.35 Uhr.

Ent20

ausblick

In der nächsten Woche düsen wir schon hinein in die zweite Staffel der Serie und erleben dann nicht nur den ersten Zweiteiler, sondern auch vulkanischen Besuch, einen Abstecher nach Risa sowie eine Reparaturstation, die einige Geheimnisse birgt ...

Übrigens: Viele weitere Infos zu Star Trek: Enterprise erhaltet ihr ab 29. Mai 2020 im von SYFY präsentierten Guide Die Star-Trek-Chronik Teil 1: Star Trek: Enterprise auf 536 Seiten! Erhältlich überall wo es Bücher gibt.