News | 36 Monate

Star Trek Into Darkness: Damon Lindelof gesteht Fehler ein

Erst kürzlich hat J. J. Abrams erstmals Probleme mit der Handlung von Star Trek Into Darkness zugegeben, nun spricht auch Drehbuchautor Damon Lindelof offener als bisher über den Film und gibt zu, dass die Geheimhaltung um die Identität von Khan (Benedict Cumberbatch) ein Fehler war.

Star Trek Into Darkness Quad

Die als große Überraschung geplante Enthüllung des Namens ("Mein Name ist ... Khan!") sorgte beim Publikum für völlig unterschiedliche Reaktionen - oder gar keine. Menschen, die mit der Vorgeschichte nicht vertraut waren, zeigten sich irritiert, Star Trek-Fans fühlten sich letztendlich getäuscht und enttäuscht. Außerdem konnte der neue Khan dem alten (Ricardo Montalban) keine Aspekte hinzufügen.

Lindelof hat für seine Arbeit grundsätzlich viel Kritik von den Fans einstecken müssen, für die zweite Staffel seiner Serie The Leftovers ernet er jedoch überwiegend Lob, vor allem für den wohldosierten Einsatz der Cliffhanger und Enthüllungen.

"Als wir Star Trek Into Darkness gemacht haben, entschieden wir, den Leuten nicht zu sagen, dass Benedict Cumberbatch in Wirklichkeit Khan spielt. Das war ein Fehler, weil das Publikum dies bereits wusste. [...] J. J. erzählt uns nichts zum neuen Star-Wars-Film und das ist toll. Ich habe bisher keinen Menschen getroffen, der sagte 'Ich wünschte, ich würde mehr wissen.'. Stattdessen sind alle so 'Danke, dass er die Enthüllungen für die Vorführung zurückhält.'.

Wir leben in einer Multimedia-Kultur, in der das Publikum schlau genug ist, sich Informationen zu besorgen. Wenn es eine Wendung gibt, bespielsweise mit Edward James Olmos in Dexter oder zuletzt bei The Walking Dead, werden die Zuschauer mit Hilfe der Schwarmintelligenz genau herausfinden, wie es dazu gekommen ist, teilweise innerhalb weniger Stunden nach der Ausstrahlung. Wenn es Monate später noch einmal ausgestrahlt wird, sagt man nur noch 'Logisch!'. Daran hat jedoch der Autor keine Schuld. Es liegt an der mittlerweile großen Erfahrung des Publikums und dessen Fähigkeit, Dinge herauszufinden. Wir stehen einem unglaublich kreativen Algorithmus gegenüber."

Das Finale der zweiten Leftovers-Staffel wird in den USA am 06. Dezember ausgestrahlt. HBO hat die Serie noch nicht für eine dritte Staffel verlängert.