News | 25 Tage

Star Trek: Lower Decks - 5 Easter-Eggs aus dem Trailer

Zum ersten Trailer haben wir fünf Kleinigkeiten zusammengetragen, die man leicht übersehen kann.

Lower1

von Björn Sülter

Am 6. August ist es endlich so weit. Dann startet in den USA und Kanada die nagelneue Trek-Serie Star Trek: Lower Decks, bei der er sich erstmals seit den 70er-Jahren wieder um eine Animationsserie handelt. Diesmal jedoch hat man sich eindeutig festgelegt, dass es eine Serie für Erwachsene sein soll.

Endlich wurde gerade erst der erste Trailer veröffentlicht. Wer die Serie derweil in Deutschland zeigen wird (und wann) steht noch nicht fest. Amazon Prime wie bei Picard? Netflix wie bei Discovery? Oder vielleicht ein ganz anderer Anbieter? Noch scheint keine Entscheidung gefallen zu sein.  Wir halten euch auf dem Laufenden!

Für den Moment haben wir erstmal fünf Easter Eggs aus dem Trailer herausgesucht, die wir besonders spannend finden.

ein echtes Sequel!

Boimler erwähnt an einer Stelle die Sternzeit 57436.2, welche man auch später auf dem Padd von Mariner sehen kann. Wir erinnern uns: Star Trek: Nemesis spielte zur Sternzeit 56844.9 und im Jahr 2380. Somit kann man davon ausgehen, dass Star Trek: Lower Decks rund ein Jahr nach den Ereignissen um Shinzon startet. Wir erhalten mit dieser Serie also wirklich ein echtes Sequel zum Star Trek der Ära um TNG, DS9 und Voyager. Welche Gastauftritte wir wohl erwarten dürfen? Möglich ist alles! Ein Abstecher nach DS9? Figuren von der Enterprise-E, der Titan oder der Voyager? Es bleibt spannend!

Lower2

Das ist unser style!

Deutlich wird die enge Verwandschaft auch anhand des Interieurs des Schiffes. Die USS Cerritos ist eindeutig an die USS Enterprise und die USS Voyager angelehnt, was man besonders schön an der Brücke sehen kann. Trekkies der 80er bis 2000er werden sich sofort Zuhause fühlen! Doch auch in Sachen Krankenstation, Holodeck, Gänge, LCARS und und und hat man ganze Arbeit geleistet. Unbedingt den Trailer mehrmals schauen und auf die Details achten!

Lower4

Klasse SChiffsklasse?

Endlich erhalten wir auch die Chance, das neue Serienschiff genauer zu begutachten. Die USS Cerritos ist ein Schiff der California-Klasse und ihre Registrierung lautet NCC-75567. Die Untertassensektion erinnert stark an die USS Enterprise-D, doch ohne die Antriebssektion. Das Design lehnt sich in der Gesamtheit auch stark an die Nebula-Klasse an, zu der beispielsweise die USS Phoenix und die USS Sutherland gehören. Weitere Ähnlichkeiten gibt es zur Oberth-Klasse (vertreten zum Beispiel durch die USS Grissom). Insgesamt handelt es sich um ein Design mit vielen Anleihen an bekannte Schiffe und passt sich gut in den Kanon ein. Der Rest ist (wie immer) reine Geschmackssache.

Lower5

VON GAGH und Blutwein

Witzig ist auch noch eine kurze Szene, in der man ein großes Tor mit Inschrift erkennen kann, auf das Mariner und Boimler zusteuern. Hierbei handelt es sich offenbar um eine klingonische Enklave. Vielleicht auf der Erde? In jedem Fall erinnert das Schild an ähnliche Stadtteile wie "Klein Tokio". Es heißt übersetzt: "Klein Qo’noS".

Lower6

FAST AND FURIOUS?

Wenn man den hier gezeigten Schiffsplan genau nimmt, könnten unsere neuen Helden irgendwann wie einst Picard, Data und Worf über irgendeinen Planeten rasen. Es sind nämlich Argo Buggys zu sehen, wie das Team der Enterprise-E sie zuletzt in Star Trek: Nemesis verwendete und in gefährlicher Geschwindigkeit durch eine Wüstenlandschaft steuerte.

Lower3