News | 38 Monate

Star Wars: Ikonische Todesstern-Filmszene ist das Ergebnis eines Unfalls

Luke Skywalkers Flug durch den gewaltigen Graben des Todessterns in Star Wars: Eine neue Hoffnung dürfte zu einem zu einem der größten Momente aus Star Wars zählen. Dabei war eine solche Szene ursprünglich gar nicht geplant. In einem Ask me Anything – Fragt mich was ihr wollt (AMA) hat der Filmdesigner Colin Cantwell auf Reddit erzählt, dass wir die Entstehung dieses Moments einem Design-Unfall zu verdanken haben.

Deathstartop Star Wars Episode 7 Spoilers The Rebels Are Building A Death Star

Viele der beliebtesten Fahrzeuge und Lebewesen aus dem Universum von Star Wars verdanken wir dem kreativen Genie von Colin Cantwell. Sternenzerstörer, X-Wing und TIE-Fighter wären ohne ihn niemals so entstanden. Dazu zählt auch der Todesstern, dessen riesiger, rundum verlaufender Graben ursprünglich gar nicht geplant war. Der entstand durch einen Fehler beim Guss des Modells, erklärt Cantwell:

"George Lucas trug mir das Projekt zum Designen des Todessterns auf. Ursprünglich hatte ich nicht geplant, dass der Todesstern einen Graben haben sollte, aber als ich mit der Gussform arbeitete, bemerkte ich, dass die zwei Hälften an der Stelle eingeschrumpft waren, wo sie sich in der Mitte treffen sollten.

Es hätte eine Woche Arbeit gebraucht, nur diese Vertiefung zu füllen, abzuschleifen und wieder aufzufüllen. Also ging ich, um mir die Arbeit zu sparen, zu George und schlug einen Graben vor. Ihm gefiel die Idee so gut, dass daraus einer der ikonischsten Momente im Film wurde."

Im AMA fragte ein Fan scherzend, ob Darth Vader böse auf Cantwell gewesen sei, weil der den Todesstern so leicht zerstörbar gestaltet hatte. Ebenso humoristisch fiel auch seine Antwort aus:

"Ich habe Waffen an beide Seiten verkauft... also ist mir das nicht peinlich."

Es war also wie so oft der Zufall, dem wir einen ikonischen Moment der Filmgeschichte verdanken sowie auch das Aussehen eines der größten Kultsymbole aus Star Wars. Wer sich die entsprechende Szene noch einmal ansehen möchte, der findet sie im Video unter diesem Artikel.

Quelle: Robots & Dragons