News | 26 Tage

The Mandalorian: Disney wird Cara Dune (wahrscheinlich) nicht neu besetzen

Nachdem Darstellerin Gina Carano nicht mehr länger zum Cast der Serie gehört, stellt sich die Frage nach der Zukunft ihrer Figur Cara Dune. Die Haltung von Disney dazu scheint eindeutig zweideutig.

Caradune

Wie es aktuell aussieht, wird man die Rolle der Cara Dune in The Mandalorian nicht neu besetzen, nachdem Gina Carano gefeuert wurde; zumindest nicht sofort. Einem neuen Bericht von The Hollywood Reporter zufolge muss sich das expandierende Star-Wars-Universum auf Disney+ noch keine Gedanken um Dune machen, da sie nicht für die nächste Serie The Book of Boba Fett vorgesehen war. Dieses Spin-Off, das Robert Rodriguez als einen der ausführenden Produzenten an der Seite von Jon Favreau und Dave Filoni vorweisen kann, soll nach Plan vor der dritten Staffel von The Mandalorian abgedreht werden.

Dennoch muss sich das Studio natürlich etwas ausdenken, um der Geschichte von Cara Dune, einer Ex-Rebellen-Schocktrupplerin von Alderaan, die sich als wertvolle Gefährtin für den titelgebenden Kopfgeldjäger der Hauptserie, Din Djarin (Pedro Pascal), erwiesen hat, gerecht zu werden. Noch ist nichts sicher, doch THR gibt widersprüchlichen Ausblicke auf die Situation, da “Insider” behaupten, dass Carano auf lange Sicht ersetzt werden soll, während jedoch “eine Quelle bei Lucasfilm aussagt, dass eine Neubesetzung nicht zu erwarten ist”.

Letzteres würde andeuten, dass man sie womöglich off-screen umbringt, oder aber einfach ihre Rolle in einen anderen Teil der Galaxie abschreibt.

Carano wurde letzte Woche in Folge eines kontroversen Instagram-Posts, in dem sie Vergleiche zu Nazideutschland und dem Holocaust anstellte, gefeuert. Pläne für ein Cara-Dune-Spin-Off wurden prompt vom Tisch gefegt, die Schauspielerin von ihrer Talentagentur fallen gelassen und erst gestern bestätigte Hasbro, dass Actionfiguren basierend auf ihrer Rolle nicht länger angefertigt würden. Laut THR war das nur der metaphorische Tropfen, der den Bacta-Tank zum Überlaufen brachte. Im Laufe des letzten Jahres fand sich Carano immer wieder unter Beschuss für kontroverse Tweets über die Pandemie und die Präsidentschaftswahl 2020.

“Ich weiß nicht, was die Menschen bei Disney persönlich in Bezug auf Politik glauben oder nicht glauben, aber als Unternehmensgruppe sollten sie sich so weit wie möglich von Ärger fern halten. Und alles, was die Linke vor den Kopf stößt, ist ein Problem”, sagte Juda Engelmayer, Krisen-PR-Reputationsmanager, dem Blatt. “Ich habe Klienten, die außergewöhnliche Anstrengungen unternehmen um zu posten, was die soziale Linke lesen will.”

Zusätzlich zu The Mandalorian und The Book of Boba Fett entwickelt Disney+ mehrere andere Realfilm- und Animationsprojekte, die in der weit, weit entfernten Galaxie angesiedelt sind, inklusive Serien wie Rangers of the New Republic und Ahsoka. Bevor Carano das Star-Wars-Universum verließ wurde erwartet, dass Dune, neu ernannte Marschallin der Neuen Republik, in Rangers auftreten würde. Verschiedene der Realfilm-Projekte sollen letztendlich zu einem großangelegten Crossover-Event im Stil von Endgame im MCU zusammengeführt werden.

*

Dieser Artikel wurde von Hannah Klass von Moin Moin Medien im Auftrag von SYFY.de übersetzt.

Der Originalartikel stammt von SYFY.com und wurde von Josh Weiss geschrieben.