News | 29 Tage

The Mandalorian: Rückblick und Ausblick zum Start der zweiten Staffel

The Mandalorian Season 2

von Thorsten Walch, dem Autor des Sachbuches "Es lebe Star Wars"

Vor einem knappen Jahr bescherte die erste Live-Action-Fernsehserie aus dem Star-Wars-Universum dem neuen Streaming-Dienst Disney+ rekordverdächtige Erfolge.

Geschaffen wurde die Serie von Produzent und Regisseur Jon Favreau, der unter anderem die Filme um Iron Man aus dem Marvel Cinematic Universe inszenierte. Hierzulande dauerte es bis zum 24. März 2020, ehe The Mandalorian verfügbar war. Doch auch hier wurde die Serie ein absoluter Hit und erlangte binnen kürzester Zeit Kultstatus. Angesichts dieses Erfolges ließ man sich entsprechend nicht allzu viel Zeit mit dem zweiten Jahr, deren Dreharbeiten bereits vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie stattgefunden hatten.

Somit ist seit heute die erste Folge der zweiten Staffel von The Mandalorian, diesmal ohne mehrmonatige Wartepause und zeitgleich mit der US-Veröffentlichung, zu sehen.

In einem kurzen Rückblick wollen wir die Ereignisse des ersten Jahres rekapitulieren und auch einen kleinen Ausblick auf das werfen, was uns erwarten wird beziehungsweise könnte.

So begann es

Vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis… Seit der Zerstörung des zweiten Todessterns und dem Sieg über das Imperium in Die Rückkehr der Jedi-Ritter sind rund fünf Jahre vergangen. Die Überreste des Imperiums haben sich in den Untergrund zurückgezogen, wo sie noch immer eine lauernde Gefahr darstellen.

Im entlegenen äußeren Rand der Galaxis geht der zunächst namenlose Mandalorianer, manchmal auch kurz »Mando« genannt (Pedro Pascal), seinem Beruf als Kopfgeldjäger nach. Die stets behelmten, nach einem strengen Ehrenkodex lebenden Mandalorianer sind eine uralte Krieger- und Söldnerkaste, über die in der Galaxis nur wenig bekannt ist, während die Gilde der Kopfgeldjäger unter dem Vorsitz des zwielichtigen Greef Carga (Carl Weathers) steht.

Eines Tages erhält der Mandalorianer von einem zum Imperium gehörenden Klienten (Werner Herzog) den Auftrag, eine Zielperson zu ihm zu bringen. Bei dieser handelt es sich um ein ungeheuer in der geheimnisvollen »Macht« begabtes Kind von der gleichen Rasse wie der legendäre Jedi-Meister Yoda. Nach einem harten Kampf gegen den konkurrierenden Kopfgeldjäger-Roboter IG-11 (Taika Waititi) kann der Mandalorianer das Kind mit Hilfe eines Aliens von der Rasse der Ugnaughts, Kuiil (Nick Nolte) mit sich nehmen. Allerdings bringt er es nicht fertig, den Kleinen in der Gewalt des Imperialen und seiner Vasallen zu belassen und befreit ihn wenig später.

Von da an befindet er sich mit ihm auf der Flucht durch die gesamte Galaxis: Zum einen vor seinen Mit-Kopfgeldjägern, für die sein Verhalten ein Bruch aller Vorschriften ist, zum anderen vor den Überbleibseln des Imperiums, welche sich des Kindes und seiner Fähigkeiten bedienen wollen. Verbündete findet der Mando, dessen Name Din Djarin schließlich bekannt wird, neben erneut in Kuiil und dem mittlerweile umprogrammierten IG-11 auch in der ehemaligen Rebellen-Einzelkämpferin Cara Dune (Gina Carano). Als größte Nemesis des Mandos stellt sich der einst hochrangige Imperiale Moff Gideon (Giancarlo Esposito) heraus, der sich im Besitz des mysteriösen Darksaber befindet…

Insbesondere das geheimnisvolle »Kind« von der Rasse Yodas, häufig auch »Baby-Yoda« genannt, hat sich mittlerweile zum ausgesprochenen Star der Serie entwickelt und sorgt für glänzende Verkäufe entsprechenden Merchandising-Materials. Wie in den bisher veröffentlichten Trailern zu sehen, wird der Kleine definitiv auch in den neuen Folgen wieder mit dabei sein.

Disney Plus The Mandalorian Season 2 Trailer

So geht es weiter

Definitiv gibt es auch ein Wiedersehen mit Moff Gideon, dessen Auftritt am Ende von Staffel 1 in Cliffhanger-Manier erfolgte. Auch Cara Dune dürfte dem Mando weiterhin zur Seite stehen. Bisher noch nicht 100%ig gesichert, aber unter der Rubrik »höchstwahrscheinlich« eingeordnet wurde das Auftauchen zweier bekannter Gesichter aus dem restlichen Star-Wars-Universum: Zum einen soll Anakin Skywalkers einstige Padawan-Schülerin Ahsoka Tano vom Volk der Togruta, bekannt aus den beiden Animationsserien Star Wars: The Clone Wars und Star Wars Rebels einen Gastauftritt in der Serie haben. Darstellen werde sie den gleichen Quellen nach die Schauspielerin Rosario Dawson (zuletzt zu sehen in der Horrorkomödie Zombieland: Doppelt hält besser). Der zweite Gastcharakter aus dem »alten« Star Wars soll der berühmte Boba Fett, so wie der Titelheld ein Mandalorianer, sein, gespielt von Temuera Morrison: Dieser verkörperte in Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger (2002) die Rolle von Bobas Vater Jango Fett, die genetische Vorlage für die Klonarmee. Morrison war zuletzt 2018 in der DC-Comicverfilmung Aquaman zu sehen. Welchen Umfang die Rollen Ahsokas und Boba Fetts haben werden, falls sich ihre Auftritte bewahrheiten, ist noch unbekannt.

Ziemlich sicher hingegen ist, dass die Jedi eine Rolle in der zweiten Staffel von The Mandalorian spielen werden, da von ihnen im ersten veröffentlichen Trailer zu den neuen Folgen die Rede ist. Allerdings scheint ihr Ansehen seit den Tagen der Alten Republik stark gesunken zu sein: Sie werden als »…ein Orden feindlicher Zauberer« bezeichnet, die einstmals Schlachten gegen Mandalor den Großen ausgefochten haben. Bei diesem handelt es sich, wie der Name sagt, um den Begründer der Kriegerkaste, der unser Held angehört.

Ansonsten ist aus den Trailern ersichtlich, dass es auch weiterhin Begegnungen mit den Überresten des Imperiums sowie den für Star Wars sprichwörtlichen Aliens aus tausend Welten geben wird. Das bisher Gezeigte lässt darauf schließen, dass die erste Live-Action-Serie aus dem Star-Wars-Universum auch in ihrer zweiten Staffel spektakulär bleiben wird. Diese wird übrigens ebenfalls acht Episoden in erneut unterschiedlicher Lauflänge umfassen.

Übrigens ist auch das dritte Jahr bereits gesichert: Mit einiger Wahrscheinlichkeit werden die Dreharbeiten dafür noch in diesem Jahr beginnen, was einen Start im Herbst 2021 nahelegt.

Hier bei SYFY.de werden wir wöchentlich kurze Rezensionen zu den neuen Folgen präsentieren und freuen uns auf die gemeinsame Reise mit dem Mando und seinem kleinen Freund.

E S L E B E N E U 3