News /

X-Men: Patrick Stewart nimmt Abschied von Professor X

Für Hugh Jackman stand schon lange fest, dass er die Rolle von Wolverine in Logan zum letzten Mal übernimmt. Patrick Stewart hingegen zeigte sich zuletzt noch offen für zukünftige Auftritte als Professor X innerhalb des X-Men-Universums. Nun hat er seine Meinung jedoch geändert und erklärt, dass er die Rolle ebenfalls an den Nagel hängt.

Im Interview mit Entertainment Weekly erklärt er die Beweggründe:

"Vor einer Woche waren wir am Freitag abend zu dritt (zusammen mit Jackman und Regisseur James Mangold) in Berlin und haben den Film angesehen. Er hat mich so sehr bewegt, viel mehr als beim ersten Mal. Vielleicht lag es auch an der Anwesenheit der anderen, doch hier kommt ein Geständnis: Als der Film zuende ging, nahm Hugh meine Hand und ich sah, wie er [sich die Tränen aus dem Gesicht wischte] und ich habe gemerkt, dass ich es ebenfalls gemacht habe.

Der Film war vorbei und wir sollten wieder auf die Bühne, es war aber noch Zeit, bis der Abspann vorbei war. Ich hatte also genug Zeit, um noch ein wenig zu sitzen und mir wurde klar, dass es keinen besseren, perfekteren, sensibleren, emotionaleren und großartigeren Abschied von Charles Xavier geben wird, als in diesem Film. Noch am selben Abend sagte ich zu Hugh 'Ich bin auch fertig. Es ist vorbei'."

Stewart spielte die Rolle erstmals in X-Men aus dem Jahr 2000. Es folgten weitere Auftritte in X-Men 2 (2003), X-Men: Der letzte Widerstand (2006) und X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (2014). Logan kommt am 02. März in unsere Kinos.

Quelle: Robots & Dragons | Sebastian Lorenz


Tags: Logan   Wolverine   X-Men   Marvel