News | 7 Monate

Zum Tod von Cliff Simon: Ein Nachruf auf den Star aus Stargate SG-1

Am 9. März verstarb der beliebte Darsteller des außerirdischen Gottes Ba'al aus der Serie Stargate SG-1 überraschend nach einem tragischen Unfall. Wir blicken auf seine Karriere zurück.

Cliff Simonsw

Der Schauspieler Cliff Simon war den meisten Genrefans in der Rolle des Ba'al aus Stargate SG-1 bekannt. Am 9. März verstarb er im Alter von nur 58 Jahren in Folge eines Unfalls. Wir blicken auf seine Karriere und sein Leben zurück.

Grosse Träume

Geboren am 7. September 1962 in Johannesburg (Südafrika) als viertes Kind seiner Eltern Emanuelle und Phylis, träumte Cliff schon als kleiner Junge von großen Erfolgen: Der begeisterte Schwimmer und Turner wollte als erster südafrikanischer Schwimmer die Goldmedaille bei Olympischen Spielen gewinnen!

1975 zog es die Familie aufgrund der unsicheren Lage im Land nach England. Dort schloss Cliff die Schule ab und wurde ins britische Schwimmerteam berufen. Er qualifizierte sich auch wirklich für die Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles, doch kam es leider nie zur Teilnahme.

Entscheidungen

Cliff Simon zog zurück nach Südafrika, schloss sich der Air Force an und landete schließlich in einem Resort als Trainer für Windsurfing und Wasserski. Mit der Teilnahme an einer Bühnenproduktion begann seine Schauspielkarriere. Als Tänzer und Akrobat tingelte er fortan um die Welt, spielte auf unzähligen Bühnen und landete schließlich sogar im Moulin Rouge in Paris. Er studierte Schauspiel, begann eine erfolgreiche Modelkarriere und wurde für Werbespots eingesetzt und erhielt bei einem Casting schließlich eine Gastrolle bei der Serie Egoli: Place of Gold. Nach drei Jahren als Nebendarsteller wechselte er in den Hauptcast und spielte insgesamt sechs Jahre bei der Serie mit.

Im Jahr 2000 zog es ihn nach Los Angeles. Dank seines neuen Agenten landete er direkt eine Rolle in Nash Bridges an der Seite von Don Johnson. Kurz darauf ergatterte er die Rolle des Ba'al in Stargate SG-1, durch die er einem großen Genrepublikum bekannt wurde. In sechs Staffeln trat er in dieser Rolle auf und war sogar noch im Spin-Off-Film Stargate: Continuum zu sehen. Weitere Auftritte absolvierte er beispielsweise in 24, Undercovers, The Americans, NCIS: Los Angeles, NCIS: New Orleans und Castle, sowie als Gastgeber der Doku Into the Unknown.

Leben & Tod

Cliff Simon hatte 1997 seine Lebensgefährtin Collette in Südafrika geheiratet.

Der begeisterte Sportler verstarb am 9. März 2021 nach einem Kitesurfing-Unfall in Topanga, Kalifornien. Er wurde nur 58 Jahre alt.