Episode

Das Mal des Eyghon

Ein Fremder wird in Sunnydale von einer dämonischen Leiche getötet. Der Fremde und der Tote waren Jugendfreunde von Giles und gehörten einem Geheimbund an, der Schwarze Magie praktizierte. Alle tragen eine Tätowierung am Arm – das Mal des Eyghon. Dieser Dämon schlüpft in die Körper von Toten oder Bewusstlosen und verfolgt die ehemaligen Mitglieder des Bundes. Giles versucht vergeblich, Buffy und ihre Freunde aus dieser Sache herauszuhalten.