Sgu Key S1

Stargate: Universe

Die dritte Fernsehserie des großartigen "Stargate"-Universums u.a. mit Robert Carlyle und Lou Diamond Phillips!


Stargate: Universe | Trailer

"Stargate: Universe" führt Euch weiter in die Unendlichkeit des Alls als je zuvor: Als die auf einem fernen Planeten angesiedelte Icarus-Basis angegriffen wird, fliehen Zivilisten und Soldaten unter der Führung von Dr. Nicholas Rush (Robert Carlyle) und Col. Young (Louis Ferreira) durch ein Stargate. Dieses führt jedoch nicht auf die Erde, sondern auf die Destiny, ein altes Antiker-Raumschiff.

Das Schiff wurde vor Millionen von Jahren auf eine unendliche Reise geschickt. Immer noch folgt die Destiny automatisch den verschiedenen Stargates und dringt immer tiefer in das Universum vor. Die automatische Programmierung lässt sich nicht beeinflussen und so befinden sich die Gestrandeten auf einer Expedition ins Ungewisse...


Episoden

Folge 1: Die Destiny

Als die auf einem fernen Planeten angesiedelte Icarus-Basis angegriffen wird, fliehen Zivilisten und Soldaten unter der Führung von Dr. Nicholas Rush (Robert Carlyle) und Col. Young (Louis Ferreira) durch ein Stargate, das sie jedoch nicht auf die Erde, sondern auf die Destiny, ein altes Antiker-Raumschiff, führt. Dort sitzt das Team angesichts der nicht veränderbaren Programmierung des Raumschiffs fest. Ihre Reise führt in unerforschte Regionen des Weltraums. Eine Verbindung zur Erde ist lediglich mithilfe der Antiker-Kommunikationssteine möglich…


Folge 2: Führungskampf auf der Destiny

Spannungen kommen auf, als die Crew das fremde Antiker-Schiff inspiziert. Dr. Rush (Robert Carlyle) findet heraus, dass das Raumschiff an Höhe verliert. In einer Sektion des Schiffes tut sich ein klaffendes Loch in der Bordwand auf, das schleunigst verschlossen werden muss. Senator Armstrong meldet sich freiwillig für diese tödliche Mission. Zu allem Überfluss stellt sich auch noch heraus, dass der Kohlendioxidgehalt an Bord stark ansteigt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…


Folge 3: Rettung für die Destiny

Zwölf Stunden bleiben Lt. Scott (Brian J. Smith), Sgt. Spencer (Josh Blacker) und Dr. Rush (Robert Carlyle), um das Sauerstoffproblem auf der Destiny zu lösen. Auf einem Wüstenplaneten versucht das Team die dafür erforderlichen, überlebensnotwendigen Mineralien zu finden. Chloe Armstrong (Elyse Levesque) setzt sich derweil mit ihrer Mutter in Verbindung und erzählt ihr, was mit Ihrem Vater geschehen ist…


Folge 4: Finsternis

Nachdem die Sauerstoffversorgung gesichert ist, widmet sich Dr. Rush (Robert Carlyle) der begrenzten Stromversorgung an Bord. Seit Tagen arbeitet er pausenlos und ist nun kurz davor zu kollabieren. Seine schlechte Laune und seine Wutausbrüche zehren an den Nerven aller Crewmitglieder. Als die Energieversorgung vollständig zusammenbricht, treibt das Schiff in ein anderes Sonnensystem ab…


Folge 5: Der Flug ins Licht

Als die Destiny unbeirrt auf Kollisionskurs mit einer Sonne ist, will die Crew auf einen nahe gelegenen Planeten flüchten. Da das einzige Rettungsshuttle nicht ausreichend Platz für alle bietet, will Col. Young (Louis Ferreira) das Los entscheiden lassen. Er und Rush enthalten sich des Losverfahrens. Als die Zurückgelassenen auf ihren sicheren Tod warten, geschieht das Unglaubliche: Das Schiff gewinnt wieder an Energie…


Folge 6: Außerirdische Invasion

Auf mysteriöse Weise verschwinden große Mengen der Wasservorräte an Bord der Destiny. Die Crew setzt all ihre Hoffnung auf Col. Young (Louis Ferreira) und Lt. Scott (Brian J. Smith), die von einem nahe gelegenen Planeten Eis beschaffen sollen. Zwischenzeitlich findet Johansen (Alaina Huffman) heraus, dass Staubaliens, die sich an Bord geschmuggelte haben, Ursache für das schwindende Wasser sind…


Folge 7: Die Rückkehr

Die Lage an Bord der Destiny ist kritisch: General Jack O'Neill (Richard Dean Anderson) und das Homeworld Command befehlen Col. Young (Louis Ferreira), einen risikoreichen Plan auszuführen, durch den die Besatzung zur Erde zurückgebracht werden soll.


Folge 8: Die Zeitreise

Die Crew hat einen neuen Dschungel Planeten entdeckt. Zu ihrer Überraschung finden sie in der Nähe des Gates eine Kameradrohne. Nach dem Download der Dateien entdeckt Eli (David Blue) ein Video des Teams, das anscheinend bereits bei einem früheren Besuch gedreht wurde. Doch als ein Teammitglied plötzlich erkrankt, ist die Herkunft des mysteriösen Videos nur noch nebensächlich. Da sie aufgrund der Infektionsgefahr nicht zur Destiny zurückkehren können, campiert das Team im Dschungel. Als es Nacht wird, stellt sich jedoch heraus, dass die Krankheit bald ihre kleinste Sorge sein wird…


Folge 9: Gefahr für die Destiny

Lt. Scott (Brian J. Smith) und Camile Wray (Ming-Na) nutzen die Antiker-Kommunikationssteine, um die Erde zu besuchen. Sie erleben kurz eine gemeinsame Zeit mit ihren Freunden und ihrer Familie. Tatsächlich handelt es sich dabei aber nicht um reale Erlebnisse. Dr. Rush (Robert Carlyle) stößt inzwischen auf einen sensationellen Fund: Der bereits vom SG-1Team erforschte Antiker-Stuhl…


Folge 10: Mordverdacht

Ein Besatzungsmitglied wird tot aufgefunden - alle sind erschüttert. Die Leiche hat eine Schusswunde und man erwägt zuerst Selbstmord als Todesursache, doch findet nirgends eine Waffe. Während der Suchaktion wird über die Crew eine strikte Ausgangssperre verhängt. Die Schusswaffe wird schließlich in der Unterkunft von Col. Young (Louis Ferreira) gefunden und der damit zum Hauptverdächtigen. Young stimmt einer Gerichtsverhandlung zu und tritt sein Kommando an Camile Wray (Ming-Na) ab. Wray wird nun von Dr. Rush (Robert Carlyle) überzeugt, ihm die Leitung des Wissenschaftsteams zu übergeben.


Folge 11: Weltraum

Col. Everett Young (Louis Ferreira) bereitet - unter Zuhilfenahme der Kommunikationssteine - ein Protokoll an die Erde vor. Er möchte von den jüngsten Todesfällen an Bord der Destiny berichten. Als er die Steine in Betrieb setzt, geschieht das Unglaubliche: Plötzlich wird sein Bewusstsein von einem unbekannten Wesen gelenkt. Für Young sind die mysteriösen Steine erstmal tabu, denn er hat Angst vor den Konsequenzen. Kurz nach dieser Störung kreuzt ein außerirdisches Raumschiff die Route der Destiny und verlangt deren Kapitulation. Die Fremden greifen an und verschleppen Chloe (Elyse Levesque).


Folge 12: Uneins


Folge 13: Glaube

Schrumpfende Vorräte und ermüdende Routinen zehren an der Moral auf der Destiny. Plötzlich fliegt das Raumschiff unter Lichtgeschwindigkeit und betritt die Umlaufbahn eines unbekannten Gestirns mit nur einem Planeten im Sonnensystem. Dr. Rush (Robert Carlyle) wundert sich, warum die Destiny keine Karte dieses Sonnensystems führt. Währenddessen ordnet Col. Young (Louis Ferreira) eine Erkundungsmission an. Das kleine Team unter der Führung von Lt. Scott (Brian J. Smith) ist erstaunt, als es bei der Landung eine idyllische Situation vorfindet. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein.


Folge 14: Der genetische Code

Dr. Rush (Robert Carlyle) missachtet die Anordnungen und verbindet sich selbst - mittels eines neuronalen Interface-Stuhls - mit dem Bordcomputer der Destiny. Er hofft, dadurch einen speziellen Code zu entschlüsseln, mit dem man die Flugroute des Raumschiffs bestimmen kann. In der Zwischenzeit hat das Raumschiff den Lichtgeschwindigkeits-Modus verlassen und schwebt über einem Planeten, der Spuren einer vergangenen Zivilisation aufweist. Dem Erkundungsteam unter der Führung von Lt. Scott (Brian J. Smith) bleiben nur sechs Stunden Zeit, um die Ruinen zu inspizieren.


Folge 15: Verloren

Die Lage von Lt. Scott (Brian J. Smith), Eli (David Blue), Chloe (Elyse Levesque) und Greer (Jamil Walker Smith) ist verhängnisvoll. Das zurückgelassene Team ist noch immer in den Ruinen des unterirdischen Labyrinths gefangen. Die Destiny dagegen, entfernt sich von ihnen mit Lichtgeschwindigkeit. Zuerst mal muss das Erkundungsteam den Weg aus dem Labyrinth finden. In der Zwischenzeit arbeiten Dr. Rush (Robert Carlyle) und Col. Young (Louis Ferreira) emsig an einem Plan, die Gestrandeten zurückzuholen. Doch die Destiny wird schon bald die gegenwärtige Galaxie verlassen - die Zeit drängt.


Folge 16: Sabotage

Drei Besatzungsmitglieder der Destiny wurden auf einem Planeten zurückgelassen. Das Raumschiff setzt seine Reise in Lichtgeschwindigkeit fort und steht kurz vor dem Eintritt in die nächste Galaxie. Damit schwindet auch die letzte Hoffnung für die Rettung der Gestrandeten. Doch Dr. Rushs (Robert Carlyle) Berechnungen zu Folge, wird das alte Raumschiff seinen Zielort wohl kaum erreichen. Die Antriebsleistung der Destiny muss umgehend erhöht werden. In der Not holt man Amanda Perry (Kathleen Munroe) - Spezialistin für Hyper-Antriebe - an Bord.


Folge 17: Halluzinationen

Auf der Destiny haben einige Besatzungsmitglieder schwere psychische Probleme: Sie erleben verstörend realistische Halluzinationen. Man befürchtet, dass die dauernde Stresssituation an Bord des Raumschiffs daran Schuld ist. Nachdem Dr. Tamara Johansen (Alaina Huffman) die Betroffenen abgeschottet hat, stellt sie eine eigene Theorie auf. Sie vermutet, dass eine Verbindung zwischen den Halluzinationen und dem letzen Planetenbesuch besteht. Als Johansen denkt, die Gefahr kontrollieren zu können, entdeckt sie, dass die Halluzinationen auch auf andere Besatzungsmitglieder übertragen wurden.


Folge 18: Die Luzianer-Allianz

Dr. Rush (Robert Carlyle) hat einen aufwühlenden Traum: Er nimmt an einer Konferenz mit der Lucian Allianz teil und enthüllt geheime Informationen. Seltsamerweise begeht er diesen Verrat in der Gestalt von Col. Telford (Lou Diamond Phillips). Im Vertrauen erzählt er Col. Young (Louis Ferreira) von seinem verwirrenden Traum. Young vermutet, dass eine überlappende Erinnerung durch den Gedächtnisaustauch mit Telford hierfür die Ursache sein könnte. Dr. Rush verdächtigt nun Telford ein Spion der befeindeten Allianz zu sein.


Folge 19: Feindlicher Übergriff (1)

Col. Young (Louis Ferreira) setzt Col. Telford (Lou Diamond Phillips) außer Gefecht. Er hegt die Hoffnung, ihn so von der Gehirnwäsche der Luzianer Allianz zu entprogrammieren. Als Telford wieder zu sich kommt, offenbart er, dass sich die Destiny in unmittelbarer Gefahr befindet. Das Raumschiff soll schon bald von der Luzianer Allianz geentert werden. Jetzt muss schnell gehandelt werden: Ein Präventivschlag gegen den geheimen Stützpunkt der Luzianer Allianz wird vorbereitet. Auch Dr. Rush ist in Lebensgefahr - die Luzianer-Anführerin Kiva (Rhona Mitra) hat ihn in ihrer Gewalt.


Folge 20: Feindlicher Übergriff (2)

Die Luzianer Allianz will mit aller Gewalt die Herrschaft über die Destiny an sich reißen. Die Übernahme entgleist und gipfelt auf beiden Seiten in etlichen Geiseln und Verlusten. Zwischen Col. Young (Louis Ferreira) und der grausamen Luzianer-Anführerin Kiva (Rhona Mitra) herrscht ein Patt. Plötzlich meldet man an Bord der Destiny umfassende Stromausfälle. Zu allem Übel schlussfolgert Dr. Rush (Robert Carlyle), dass die Energieschwankungen von einem binären Pulsar verursacht werden. Jener Neutronenstern gibt tödliche Strahlungen in extrem hoher Dosis ab. Schon bald werden die Schutzschilder versagen!

Folge 1: Intervention

Mit Hilfe der Kommunikationssteine kommen einige Ärzte an Bord der Destiny, um die Verwundeten zu versorgen. Schließlich setzen die Luzianer die gesamte Besatzung auf einem unwirtlichen Planeten aus. Währenddessen treffen sich Eli (David Blue), Chloe (Elyse Levesque), Greer (Jamil Walker Smith) und Scott (Brian J. Smith) mit Rush (Robert Carlyle) und Brody (Peter Kelamis) im geheimen Kommandoraum. Zusammen starten sie einen letzten Versuch, das Schiff aus den Händen der Luzianer zu befreien.


Folge 2: Nachwirkungen

Als die Vorräte der Destiny zur Neige gehen, sieht sich Rush (Robert Carlyle) gezwungen, die Destiny zu stoppen und einen Planeten anzusteuern, der nicht im Navigationssystem des Schiffs vermerkt ist. Mit dem Shuttle sollen Scott (Brian J. Smith) und sein Team dort nach Nahrung suchen. Da kommt das Shuttle in starke Turbulenzen. Währenddessen sind Young (Lois Ferreira) und Wray (Ming-Na) unterschiedlicher Meinung, wie mit den luzianischen Gefangenen umzugehen ist.


Folge 3: Angedockt

Die Destiny findet ein im All treibendes Schwesternschiff der Antiker. Die Crew entdeckt darauf eine Stargate-Fabrik, die es ihnen ermöglichen würde, auf die Erde zurückzukehren. Als Colonel Telford (Lou Diamond Phillips) und sein Team die Energiereserven des Schwesternschiffs wieder herstellen, bringen sie sich unwissentlich in tödliche Gefahr. Auch Rush (Robert Carlyle) versucht seine Geheimnisse vor dem Rest der Crew zu verbergen.


Folge 4: Pathogener Keim

Eli (David Blue) und Rush (Robert Carlyle) bemerken, dass sich Chloe (Elyse Levesque) seit ihrer Entführung durch die Aliens immer merkwürdiger verhält. Bei ihren Nachforschungen entdecken sie, dass sie durch einen Krankheitserreger von den Aliens gesteuert werden kann und das Schiff ausspioniert. Inzwischen versucht Young (Louis Ferreira) die Luzianer in die Crew zu integrieren.


Folge 5: Wucherungen

Bei einem Außeneinsatz auf einem Planeten, wird Lieutenant Scott (Brian J. Smith) von einem pflanzenähnlichen Organismus angegriffen und fällt ins Koma. Während Rush (Robert Carlyle), TJ (Alaina Huffman) und der Rest des Teams alles versuchen, ihn zu retten, halluziniert Scott von einem Leben auf der Erde und seiner bevorstehenden Hochzeit.


Folge 6: Der Test

Colonel Young (Louis Ferreira) wird von immer wiederkehrenden Visionen eines Angriffs auf die Destiny heimgesucht. Dabei schlägt jeder seiner Versuche, das Schiff zu retten, fehl. Von dieser Situation überfordert greift Young zur Flasche. Er zieht sich immer mehr zurück, trifft irrationale Entscheidungen und beginnt langsam psychisch zu zerbrechen. Währenddessen verändert die Alien-DNS langsam Chloes Körper (Elyse Levesque) und Eli (David Blue) macht Bekanntschaft mit der Luzianerin Ginn (Julie McNiven).


Folge 7: Das Große Ganze

Die Destiny trifft abermals auf ein verlassenes Raumschiff im All. Um es zu untersuchen, machen sich Rush (Robert Carlyle) und Young (Louis Ferreira) auf den Weg. Doch es kommt zu Komplikationen und bald sind sie auf dem fremden Schiff auf sich alleine gestellt. Rush versucht verzweifelt sein, im Geheimen gesammeltes Wissen um den Kommandoraum der Destiny zu verbergen, doch Young durchschaut sein Spiel. Es kommt zur abermaligen Konfrontation, in deren Zuge Rush die wahre Mission der Destiny enthüllt. Währenddessen versucht der Rest der Besatzung alles, um die beiden aus dem Schiff zu retten.


Folge 8: Hass

Rushs (Robert Carlyle) und Elis (David Blue) Freundinnen werden vom Luzianer Simeon (Robert Knepper) umgebracht. Auch mehrere Soldaten sterben, als Simeon durch das Stargate auf einen verlassenen Planeten flüchtet. Lieutenant Scott (Brian J. Smith) soll Simeon mit einem Team zurückholen, da dieser wichtige Details des bevorstehenden Luzianer-Angriffs auf die Erde kennt. Getrieben von unbändigem Hass, verfolgt auch Rush den Flüchtigen. Nach einem brutalen Katz-und-Maus-Spiel kommt es schließlich zur tödlichen Konfrontation.


Folge 9: Scheinleben

Ehemalige Crewmitglieder, die sich dazu entschlossen haben, auf dem Planeten "Eden" ein neues Leben zu beginnen, tauchen mit einem funktionstüchtigen Shuttle nahe der Destiny wieder auf. Selbst erstaunt über ihren plötzlichen Ortswechsel, versuchen sich die Rückkehrer wieder in die Mannschaft zu integrieren. Da kommt es zu einem mysteriösen Todesfall. Währenddessen bereitet sich Chloe (Elyse Levesque) auf ihre endgültige Verwandlung vor.


Folge 10: Unerwartetes Wiedersehen

Die Besatzung der Destiny beschließt eine mysteriöse Energiesignatur zu untersuchen. Dafür verlassen sie den vorgegebenen Kurs und treffen auf im All treibende Raumschiffüberreste. Als sie diese näher untersuchen wollen, werden sie in den Krieg zweier verfeindeter Alienrassen hineingezogen. Währenddessen verändert sich Chloes (Elyse Levesque) Körper immer mehr und ein für tot gehaltener Verbündeter taucht wieder auf.


Folge 11: Erlösung

Die Destiny befindet sich in einer aussichtslosen Schlacht mit den reaktivierten Drohnen. Von ihren Verbündeten, den Ursini, im Stich gelassen, droht dem Schiff die Vernichtung. Plötzlich tauchen die mysteriösen Aliens auf, die Chloe (Elyse Levesque) mit dem Virus infiziert haben. Sie bieten ihre Hilfe an - unter einer Bedingung: Chloes Auslieferung. Eli (David Blue) und Rush (Robert Carlyle) untersuchen währenddessen eine Drohne, um ihre Schwachpunkte zu finden. Die Zeit drängt, denn ein weiteres Drohnenschiff ist bereits im Anflug.


Folge 12: Zwillingsschicksale

Eli (David Blue) glaubt einen Weg gefunden zu haben, mit dem Stargate die Erde anzuwählen. Die Freude unter den Crewmitgliedern ist groß. Doch Rush (Robert Carlyle) hegt Zweifel an der Durchführbarkeit von Elis Plan. Er versucht die anderen von ihrem Vorhaben abzubringen und die Mission der Destiny fortzuführen. Doch der Großteil will nicht auf ihn hören. Kurz bevor Eli das Stargate aktiviert, taucht aus dem Nichts ein Rush aus der Zukunft auf, um die Crew vor dem sicheren Tod zu warnen.


Folge 13: Bündnisse

Senator Michaels (Kathleen Quinlan) besucht die Destiny, um das "Signal von Gott" näher zu untersuchen und abzuwägen, ob die Mission fortgesetzt werden soll. Auf der Erde werden Greer (Jamil Walker Smith) und Camille (Ming-Na ) währenddessen bei einem Bombenanschlag der Luzianer auf das Pentagon verletzt. Da erfahren sie, dass noch eine weitere Naquadriabombe versteckt ist, die jederzeit detonieren kann. Auf sich alleine gestellt, machen sich die beiden auf die Suche nach ihr, um sie zu entschärfen.


Folge 14: Hoffnung

Als Chloe (Elyse Levesque) mit den Kommunikationssteinen die Erde zu erreichen versucht, übernimmt Ginn (Julie McNiven) die Kontrolle über ihren Körper. Kurz darauf manifestiert sich auch noch der Geist von Amanda Perry (Kathleen Munroe) in ihr und bringt sie dadurch in Lebensgefahr. Rush (Robert Carlyle) und Eli (David Blue) suchen fieberhaft nach einen Weg, wie Chloe die Kontrolle über sich selbst wieder zurückerlangen kann. Unterdessen diagnostiziert Johansen (Alaina Huffman) bei Dr. Volker (Patrick Gilmore) eine tödliche Krankheit.


Folge 15: Trojanische List

Dr. Rodney McKay (David Hewlett) und Richard Woolsey (Robert Picardo) wollen mit dem Stargate der verbündeten Langaraner die Destiny anwählen. Als diese jedoch den Zutritt zu ihrem Planeten verweigern, schlägt Young (Louis Ferreira) einen verwegenen Plan vor. Unterdessen hält Amanda Perry (Kathleen Munroe) Rush (Robert Carlyle) in einer von ihr programmierten Simulation gefangen. Ginn (Julie McNiven) und Eli (David Blue) versuchen alles, um ihn zu befreien. Doch dazu müssen sie eine schwere Entscheidung treffen.


Folge 16: Die Jagd

Als die Destiny-Crew einen unbekannten Planeten besucht, werden Lieutenant Johansen (Alaina Huffman) und Corporal Reynolds (Greyston Holt) von einer fremdartigen Kreatur entführt. Young (Louis Ferreira), Greer (Jamie Walker Smith) und der Rest des Außenteams nehmen die Verfolgung auf - mit blutigem Ausgang. Um die Entführten doch noch zu retten, bittet Young Varro (Mike Dopud) und seine Luzianer um Hilfe. Auf der Destiny wird Brody (Peter Kalamis) bei der Untersuchung von technologischen Artefakten der Antiker unwillentlich in einer Kryokammer eingefroren.


Folge 17: Verwandtschaft

Auf der Destiny wird der Sauerstoff knapp. Als die Crew einen geeigneten Planeten anwählen will, um Rohstoffe für neue CO2-Filter aufzunehmen, wird das Schiff von den Drohnen entdeckt. Gerade noch kann die Crew das Schiff in den Orbit eines erdähnlichen Planeten in Sicherheit bringen. Nun ist Eile geboten: Scott (Brian J. Smith) und Greer (Jamil Walker Smith) sollen mit einem Außenteam schnellstmöglich die Rohstoffe finden. Da treffen sie auf Menschen, die behaupten, sie wären die Nachfahren der Destiny-Besatzung.


Folge 18: Epilog

Als die Destiny den Planeten "Novus" - die Heimat der geretteten Siedler - erreicht, erlebt die Crew einen Schock. Eine Naturkatastrophe unbeschreiblichen Ausmaßes hat die gesamte Bevölkerung ausgelöscht. In einem Bunker finden Scott (Brian J. Smith), Greer (Jamil Walker Smith), Eli (David Blue) und der Rest des Außenteams Unmengen an Vorräten und auch ein Archiv ihrer eigenen Nachfahren. Beim Durchforsten der Daten erfahren sie mehr über die Anfänge der Kolonie und ihr eigenes Leben, das sie nach der Zerstörung der Destiny geführt haben. Ein Leben voller Freuden, aber auch Schicksalsschlägen.


Folge 19: Blockade

Destinys Energievorräte gehen zur Neige. Um diese aufzufüllen, steuert die Crew den nächsten Stern an. Plötzlich taucht ein alter Feind auf und blockiert alle in Frage kommenden Sonnen. Eli (David Blue) schlägt einen riskanten Plan vor, um die Energieversorgung des Schiffes doch noch sicherzustellen. Young (Louis Ferreira) evakuiert die Crew auf einen Planeten. Während Rush (Robert Carlyle) und Eli die Destiny auf ihren möglicherweise letzten Flug vorbereiten, wird die Besatzung auf dem Planeten von Drohnen angegriffen.


Folge 20: Im Ruhezustand

Die feindlichen Drohnen haben ihre Streitmacht entlang des Kurses der Destiny in Stellung gebracht. Immer wenn das Schiff den Hyperraum verlässt, greifen sie mit geballter Macht an. Hoffnungslos unterlegen droht dem Antiker-Schiff die Vernichtung. Um sich zu retten, muss die Crew eine schwierige Entscheidung fällen. Entweder begibt sich die Besatzung für unbekannte Zeit in Stasis oder sie wählt den Tod. Doch als es zu Komplikationen mit den Stasis-Pods kommt, wird klar, dass nicht alle überleben werden.